Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Close
LOGIN

Dieser Bereich ist exklusiv für unsere Connoisseure und die Leserinnen und Leser unseres E-Magazins First Class Connoisseur zugänglich.

Close
HOTELTEST
 Villa Cortine Palace Hotel 
 Herrenhaus auf einem Hügel

HOTELTEST
Villa Cortine Palace Hotel
Herrenhaus auf einem Hügel

facebook
Drucken
Seite mailen
LUXUSHOTELTEST
Lage, Lage , Lage. Besser kann man die Villa Cortine auf den ersten Blick wohl kaum beschreiben. Majestätisch thront der klassizistische Bau auf einem Hügel in Sirmione, jenes berühmte Städtchen, das auf der schmalen Halbinsel am südlichen Zipfel des Gardasees beheimatet ist. Neuankömmlinge seien aber gewarnt: Die Zufahrt durch den weitgehend autofreien historischen Stadtkern von Sirmione erfolgt nur mit Sondergenehmigung für Hotelgäste, und der Fahrer sollte darin geübt sein, bei der Fahrt durch engste Gässchen die sich darin tummelnden Touristen unversehrt zu lassen.
700394
Frontansicht
700394
Parkanlage
700394
Pool
700394
Suite
700394
Salon
700394
Restaurant
700394
Badesteg
Hat man's bis zum großen schmiedeeisernen Tor der Villa Cortine geschafft, glaubt man sich an der Pforte des Garten Eden: Üppiges Grün, duftende Blüten und seltene Baumarten empfangen den erschöpften Gast. Die Begrüßung erfolgt zunächst durch den riesigen Neptunbrunnen: Nach der kurzen Anfahrt auf den Hügel strömen aber sofort lebendige Geister aus der Villa Cortine. Und die sind sehr effizient: Das Gepäck wird ausgeladen, der Wagen geparkt, der Check-in läuft wie am Schnürchen.

Dass die Villa einst ein Privatsitz war, merkt man schon in der marmornen Lobby, die sehr intim wirkt. Der Anbau aus den 50er Jahren, der die Zimmer beherbergt, hätte dem ursprünglichen Bauherrn, dem österreichischen Adligen Kurt von Koseritz, sicher weniger gefallen. Der versierte Italien-Kenner ließ 1870 eigens feinsten italienischen Marmor aus Verona herbeischaffen, beauftragte Fresken der Brera-Schule und ließ Stuckarbeiten im byzantinischen Stil anfertigen. Diese Pracht lässt sich zur Gänze in den öffentlichen Bereichen, im Restaurant, den Salons und der Bar erleben.

Die größte Leistung des Bauherrn war aber zweifellos die Anlage des fünf Hektar großen Parks, der sich zum Meer hin erstreckt. Hier finden sich die „Geschwister“ Neptuns, insgesamt neun Brunnen mit mythologischen Motiven, umrankt von üppiger mediterraner Flora und mit Kieswegen versehen, die herrlich unter den Füßen knarzen.

Pracht und Patina

Die Zimmer sind wie zu erwarten mit dunklem Holz und schweren Vorhängen ausgestattet und bieten samt kleinem LCD-Sat-TV den Standard eines Fünfsternehotels. Schön ist, dass fast jedes Zimmer Seeblick und Balkon bietet. Es ist jedoch empfehlenswert, Zimmer ab dem zweiten Stock zu buchen, da die stattlichen Bäume im Park den Blick verstellen können.

Im Marmorbad muss man allerdings schon beide Augen zudrücken: der gefürchtete Schlauchföhn an der Wand und die Toilette neben die Dusche gequetscht – das kann die Freude trüben. Auch das WLAN wollte nicht funktionieren, so dass der achselzuckende Haustechniker schließlich aufgab.
Doch das Bezaubernde an der Villa Cortine ist das nostalgische Retro-Ambiente mit Patina, die Restaurantterrasse mit zwar unbequemen, aber perfekt dazupassenden schmiedeeisernen Möbeln, das Lunch-Restaurant am Badesteg (hier Strand genannt) mit Steingrill, das abendliche Dinner mit in den Park gerolltem Konzertflügel, Live-Pianisten und sehr aufmerksamem, höflichem Personal in Uniform.

Tagsüber lassen sich Ausflüge leicht zu Fuß unternehmen: in den historischen Stadtkern mit der Skaligerburg, zu den römischen Ausgrabungen der „Grotten des Catull“ und zu den Thermen des Catull, der größten Thermenanlage Italiens. So lässt sich wohl die Abwesenheit eines Spa-Bereichs in der Villa Cortine leichter verzeihen.

Simone Dressler

facebook
Drucken
Seite mailen
FACTS &
FIGURES
Villa Cortine Palace Hotel
Destination

Oberitalienische Seen

Lage

in Sirmione auf einer Halbinsel am Südende des Gardasees, ca. 32 km vom Flughafen Verona entfernt

Kategorie

5*, Boutiquehotel, Mitglied der italienischen Nero Hotel-Kette

Architektur

Neoklassizistisches Gebäude aus dem Jahr 1870 mit einem Anbau aus den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts, das von einem 50.000 m² großen Park umgeben ist

Zimmer

54 Zimmer und Suiten: Comfort und Superior Superior (ca. 25 m²), Deluxe und Junior Suite (44 m²), Suite (60 m²)

Stil & Ambiente

prachtvolles Ambiente in den mit Marmor und Stuck verzierten zahlreichen Salons

Facilities

Restaurant La Gardenie, Restauarnt Salone Due Laghi, Restaurant Al Molo, Terrazza Belvedere, American Bar, Beach Bar and Barbecue, mehrere Salons, beheizbarer Außenpool mit Sonnenliegen, Privatbadesteg mit Handtuch- und Getränkeservice, Tennisplatz, WLAN

SPA

kein Spa, jedoch Massagen auf Anfrage möglich

Service

erstklassig und individuell abgestimmt

Kontakt

Via Grotte 6
25010 Sirmione

Tel.: +39/030/990 58 90

www.palacehotelvillacortine.it

 
First Class Connoisseur

Kontakt

  • Connoisseur Circle
  • Reiseservice GmbH
  • Mariahilfer Straße 88a/II/2a
  • 1070 Wien
  • Tel: +43 1 890 69 77-20
  • Fax: +43 1 890 69 77-10
  • office@ccircle.cc
UNSERE MAGAZINE

Follow us on

follow on facebook

follow on instagram

follow on linkedin
Unsere Partner