Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Close
LOGIN

Dieser Bereich ist exklusiv für unsere Connoisseure und die Leserinnen und Leser unseres E-Magazins First Class Connoisseur zugänglich.

Close
HOTELTEST
 Kulm Hotel St. Moritz 
 Wiege des Wintertourismus in St. Moritz

HOTELTEST
Kulm Hotel St. Moritz
Wiege des Wintertourismus in St. Moritz

HOTELTEST
 Kulm Hotel St. Moritz 
 Wiege des Wintertourismus in St. Moritz

HOTELTEST
Kulm Hotel St. Moritz
Wiege des Wintertourismus in St. Moritz

facebook
Drucken
Seite mailen
LUXUSHOTELTEST
Johannes Badrutt, Pionier der Schweizer Hotellerie, gründete 1856 das Hotel "Engadiner Kulm" und wettete 1864 mit seinen englischen Gästen, dass der Winter im Engadin mindestens so schön und sonnig sei wie der bereits beliebte Sommer. Sollte er unrecht haben, versprach er seinen Gästen einen kostenlosen Aufenthalt in der Wintersaison. Dass er die Wette gewann, beweist der heutige Wintertourismus in St. Moritz.

700394
Außenpool
700394
Junior Suite
700394
Restaurant
700394
Innenpool
Das "Kulm", heute ein Luxushotel mit traditioneller Eleganz, beherbergt 173 Zimmer und Suiten, die anspruchsvollen Anforderungen in Ausstattung und moderner Technik gerecht werden. Die Einrichtung der Räume ist gediegen ohne Extravaganzen. Die öffentlichen Bereiche laden aber ganz besonders zum Verweilen ein. Die Lobby ist zu Recht für viele Gäste die Seele des Hotels. Sie erzählt die Geschichte des Hauses und der Menschen, die damals wie heute hier ein- und ausgehen. Fantastisch ist die Gestaltung der Kulm-Lobby vom Italiener Renzo Monguardino. Schon beim Eintreten wird der Blick auf die riesigen Holzintarsien entführt. Es sind im italienischen Stil gehaltene "Trompe l'oeil" mit Scheintüren, die nirgendwohin führen. Säulen und Wände wirken wie mit Stoff bezogen und vermitteln Wärme und Behaglichkeit. Faszinierend die Bilder, die auf den eleganten breiten Fluren Aufmerksamkeit erregen. Es sind in alten Rahmen befindliche Videoaufnamen von Stillleben und alten Motiven aus früheren Epochen, die sich im Minutenabstand bewegen. Blütenblätter fallen, eine fürstliche Dame zwinkert dem Betrachter zu, eine Champagnerflasche explodiert auf einer Festtafel. "Watch the painting" erzählt eine Geschichte, kreiert und inszeniert von Gabriella Gerosa.

Der große Speiseraum erinnert an einen Festbankettsaal bei Hof. Am Tage lichtdurchflutet, am Abend glänzen Kristalllüster und schaffen ein nobles Ambiente. Das Buffet am Morgen überrascht mit einer Vielfalt und Güte, die außergewöhnlich ist. Der Service: comme il faut, perfekt! Chef de Cuisine in gleich mehreren Restaurants des Hotels ist Hans Nussbauer. Er verwöhnt mit kreativen Genüssen der Region und internationalen Gerichten.

Zur Tradition des "Kulm Hotels" gehören die sportlichen Aktivitäten. Im Sommer vor allem der hauseigene 9-Loch-Golfplatz und im Winter der Skisport und der legendäre Cresta-Run sowie die Bobbahn und Curling, alles auf dem eigenen Gelände. 1972 entstand beim Bobstart auf dem Kulm-Areal der ehemals von Gunter Sachs präsidierte "Dracula Club", der ebenfalls vom "Kulm" geführt wird. Berühmt-berüchtigt auch die "Sunny Bar", in der auch heute die jeweiligen Preisverleihungen der Bob- und Cresta-Rennen stattfinden. Hier feierten bereits die Agnellis, Grimaldis und Gunter Sachs mit seiner Entourage Partys, die Geschichte schrieben. Bilder und Relikte beflügeln die Partylaune der Barbesucher von heute. Beachtlich ist der Panorama SPA & Health Club auf 1.400 Quadratmetern mit einem 20 Meter langen Inndoorpool, zahlreichen Saunen, Caldarien, Solegrotte und einer Beautyfarm, die anspruchsvolle Wünsche erfüllt. Wer sich quälen bzw. trainieren möchte, findet im luftigen Fitnessraum mit herrlichem Ausblick Laufbänder, Kraft- und Ausdauergeräte. Drei- bis fünfmal pro Woche finden diverse Trainingseinheiten statt. Als Besonderheit bietet das "Kulm" mit dem "persofit"-Konzept ein ganzheitliches Fitnesstraining an. "persofit" basiert auf den drei Säulen Ernährung, Bewegung und Erholung und wird zielgenau auf die einzelne Person abgestimmt.

Das "Kulm Hotel" weiß die Magie, die St. Moritz nicht nur auf Dichter, Maler und andere Künstler ausübt, zu zelebrieren.
"More than five stars" ist das Credo des Traditionshotels.

Angelika Moeller

facebook
Drucken
Seite mailen
FACTS &
FIGURES
Kulm Hotel St. Moritz
Destination

St. Moritz

Lage

Etwas oberhalb von St. Moritz, zur Ortsmitte 5 Gehminuten

Kategorie

5* Superior, Mitglied der Leading Hotels of the World, Swiss Deluxe Hotels

Architektur

Klassischer Bau, der mehrere Ergänzungen erfahren hat

Zimmer

173 Zimmer, davon 39 Suiten:
Einzelzimmer (17–25 m²), Superior Zimmer (22–40 m²);
Juniorsuite (40-52 m²), Deluxe Suite (53-59 m²), Luxus-Suiten

Stil & Ambiente

Gediegene Eleganz ohne protziges Ambiente

Facilities

Le Grand Restaurant, The Pizzeria, Chesa al Parc, Sunny Bar, the K, NITO@Sunny Bar, Bob Restaurant; Altitude Bar, Miles Davis Lounge, DFracula Club.
Aktivitäten: 9-Loch-Golfplatz mit Golfakademie, 3 Tennisplätze, Wandern, Biken, Segeln im Sommer, Ski, Curling auf einer Eisfläche im eigenen Park, eigener Eislaufplatz mit Schlittschuhlehrer

SPA

Kulm Spa auf 2.000 m² mit großem Indoorpool, Whirlpool, Saunen, Caldarien, Solegrotte, Dampfbad, Fitnessraum mit innovativem persofit-Programm, Behandlungsräume für Massage, Hydrojet-Unterwassermassage, Thalasso-Anwendungen, Kosmetikbehandlungen mit Carita- und Decléor-Produkten

Service

Hervorragend geschulter Service der alten Schule

Kontakt

7500 St. Moritz
Tel.: +41/81/836 80 00
Fax: +41/81/836 80 01
E-Mail: info@kulm.com

www.kulm.com

 
First Class Connoisseur

Kontakt

  • Connoisseur Circle
  • Reiseservice GmbH
  • Mariahilfer Straße 88a/II/2a
  • 1070 Wien
  • Tel: +43 1 890 69 77-20
  • Fax: +43 1 890 69 77-10
  • office@ccircle.cc
UNSERE MAGAZINE

Follow us on

follow on facebook

follow on instagram

follow on linkedin
Unsere Partner