Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Close
LOGIN

Dieser Bereich ist exklusiv für unsere Connoisseure und die Leserinnen und Leser unseres E-Magazins First Class Connoisseur zugänglich.

Close
VERY SPECIAL HOTEL
 Hurawalhi 
 Hurawalhi – Heaven can‘t wait …

VERY SPECIAL HOTEL
Hurawalhi
Hurawalhi – Heaven can‘t wait …

facebook
Drucken
Seite mailen
LUXUSHOTELTEST
Seele baumeln lassen, Fische gucken, picture-perfect Honeymoon, roman-tische Dinners direkt am Meer oder vielleicht auch Aktiv- oder Yoga-Urlaub?
700394
Pool Villa
700394
Villa Terrace
700394
Aquarium Restaurant
700394
Undersea-Restaurant
700394
Yoga
So verschieden wie das Angebot der zahlreichen Malediven-Resorts sind auch die Bedürfnisse der Reisenden … Je breiter die Verwöhn- und Freizeit-Palette, desto mehr Menschen fühlen sich angesprochen. Eine Kunst, die das kleine gerade einmal ein Jahr alte Hurawalhi Island mit seinem All Inclusive-Konzept besonders gut beherrscht. Und das, obwohl von vornherein eine Gästegruppe ausgeschlossen wird: Familien mit kleinen Kindern. Dafür werden die Erwachsenen jedoch nach allen Regeln der maledivischen Verwöhnkunst bedient. Nicht mit 24-Stunden-Butler-Service oder aufdringlichem Schnick-Schnack in den Villen. Hurawalhi pflegt beim Luxus das Understatement und kann sich das auch leisten. Die kleine Insel entspricht beim Anblick dem wahrgewordenen Malediventraum: blütenweiße Strände, elegante hölzerne Stelzenbauten, türkisfarbene Lagune, in deren Wassern sich bereits in Strandnähe exotische Meeresbewohner tummeln.

Sofort fliegen die Schuhe weg. Denn der Barfuß-Insel-Luxus beginnt bereits bei der Ankunft in der eleganten, offen gestalteten Lobby und wird durch alle Bereiche durchgezogen. Auf dem 400 Meter langen und 160 Meter breiten Inselchen, das in zehn Minuten lässig umrundet werden kann, haben lediglich 30 Beach Villen (mit oder ohne Pool) ihren Platz gefunden. Doppelt so viele Unterkünfte reihen sich anmutig auf Stelzen in der Lagune auf der Westseite der Insel. Gäste, die hier auf der Sonnenaufgangsseite logieren, blicken dabei auf die bildschöne Sandbank „Dream Island“, die exklusiv für private Picknicks oder Honeymoon-Romantik gemietet werden kann. Traumhaft auch, dass alle Over-Water Villas gleich gestaltet sind, entscheiden muss man sich lediglich für „Sunrise oder Sunset“ – mit oder ohne privaten Pool. Das Interieur Design der Villen ist angenehm zurückhaltend – mit dezenten Accessoires ausgestattet, überlässt es dem Traum-Panorama vor der Terrasse elegant den optischen Vortritt.

Dunkle Holzböden, ein Lounge Bereich und zwei Liegen auf der Außenterrasse bieten sich für das tägliche dolce far Niente an oder sorgen nach spannenden Schnorcheltouren im direkt vor der Villa liegenden Korallenriff für wohlige Ruhephasen, die man sich mit Snacks und Getränken aus der Mini Bar versüßen kann. Das Gute daran: diese Goodies sind gratis, sofern man das All Inclusive-Package gebucht hat. Und das haben die meisten Gäste hier, denn das Preis-Leistungs-Verhältnis ist für maledivische Verhältnisse einfach unschlagbar. Im Preis enthalten sind alle Mahlzeiten und Getränke im Haupt-Restaurant Canneli, wo internationale Köstlichkeiten, inklusive Hummer, Krebs und Austern, Sushi, oder asiatische Curries am Buffett, neben Live-Cooking Stations mit Braten oder frischzubereiteter Pasta um die Gaumengunst der Gäste buhlen. Dazu werden vom aufmerksamen Personal Drinks und ausgesuchte Weine serviert.

All inclusive ist auch der unschlagbare Ausblick von der Restaurant-Terrasse, wo abends bei Kerzenschein der Romantik ordentlich eingeheizt wird. Noch besser geht´s nur im auf Stelzen ins Meer gebauten Aquarium Restaurant und Bar. Hier wird man für Sushi- und Steaks allerdings zur Kasse gebeten. Genauso wie nebenan im größten Unterwasserrestaurant der Malediven, das 5.8 Meter unterm Meeresspiegel für spektakuläre Erlebnisse sorgt. Hier zaubert der deutsche Chefkoch Bernd den Oevern Michelin-Sterne verdächtige Kreationen allererster Güte auf die Teller. Dazu kann man auch die passende Weinbegleitung buchen und speist Foie Gras mit geräuchertem Aal oder maledivischen Lobster Thermidor, während sich neugierige Meeresbewohner von außen am Restaurant-Aquarium Flossen und Mäuler plattdrücken. Kein Wunder also, dass das 5.8 auch als spektakuläre Kulisse für Hochzeitsanträge oder Vermählungen dient.

Romantik, Honeymoon und Hochzeit sind natürlich die großen Themen auf Hurawalhi, aber die Insel kann deutlich mehr. Neben einem exzellent ausgestatteten Padi Dive Centre und einem extensiven Ausflugsprogramm mit Hochsee- und Nachtfischen, Inselhüpfen oder Besuchen einer lokalen Thunfischfabrik steht auch das „Marine Biology Centre“ für Weiterbildung in Sachen Meeresbiologie bereit. Die österreichische Meeresbiologin Lisa arbeitet hier mit Leidenschaft für den Manta Trust, eine Initiative die sich für den Erhalt und die Forschung an den eleganten Meeresfischen einsetzt. Auf Tauch- und Schnorchelausflügen mit Lisa bekommt man nicht nur Interessantes über die Tiere zu hören, mit etwas Glück begegnet man ihnen auch Auge in Auge. Auf Abenteuer folgt Romantik, zum Beispiel bei einer Paarbehandlung im Duniye Spa mit anschließendem Bad in der freistehenden Außen­badewanne. Danach am besten noch ein Glas Champagner zum Sundowner. Und das bitte auf jeden Fall am westlichsten Punkt von Hurawalhi. Hier bietet die Champagner Bar zur blauen Stunde prickelnde Preziosen an. Im perfekten Fototapeten-Sonnenuntergang gleiten bisweilen Delfine vorbei, die Romantik, Champagner und Co. glatt die Show stehlen können.

www.hurawalhi.com

facebook
Drucken
Seite mailen
FACTS &
FIGURES
Hurawalhi
Destination

Malediven

 
First Class Connoisseur

Kontakt

  • Connoisseur Circle
  • Reiseservice GmbH
  • Mariahilfer Straße 88a/II/2a
  • 1070 Wien
  • Tel: +43 1 890 69 77-20
  • Fax: +43 1 890 69 77-10
  • office@ccircle.cc
UNSERE MAGAZINE

Follow us on

follow on facebook

follow on instagram
Unsere Partner