Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden
Close
LOGIN/MITGLIED WERDEN

Dieser Bereich ist exklusiv für unsere Connoisseure zugänglich.

Registrieren Sie sich gleich hier kostenlos als Privatmember, um diese Vorteile zu genießen:

  • 1000 Luxushotels und Destinationen im Proficheck
  • Luxusreiseangebote bis minus 70%
  • wöchentlicher Newsletter mit allen Angeboten

Sollten Sie bereits registriert sein, können Sie sich hier einloggen:

Close

Vorname

Nachname

Email

HOTELTEST
 Grand Hotel et de Milan 
 Ein Hotel erzählt Musikgeschichte

HOTELTEST
Grand Hotel et de Milan
Ein Hotel erzählt Musikgeschichte

facebook
Drucken
Seite mailen
LUXUSHOTELTEST
Mailand ist nicht nur die Stadt der Mode, sondern auch die Stadt der Musik. Wenn Sie direkt im Musentempel wohnen wollen, kommt nur das Grand Hotel et de Milan in Frage. Die Mailänder Scala, eines der berühmtesten Opernhäuser der Welt, ist nur wenige Minuten entfernt – kein Wunder, dass dieses Haus für viele Künstler von Caruso bis Maria Callas ein zweites Zuhause war.

700394
Außenansicht
700394
Innenhof
700394
Lobby
700394
Schlafzimmer
700394
Schlafzimmer
700394
Suite
Tänzer Rudolf Nurejew hat die Frage, wo er in Mailand immer wohnt, beantwortet mit: „Natürlich in Verdis Haus.“ Denn der berühmteste italienische Komponist Giuseppe Verdi hat hier 27 Jahre lang in Suite 105 gelebt und gearbeitet. 1901 ist er hier gestorben, es heißt sogar, dass die Via Manzoni zu dieser Zeit mit Stroh ausgelegt wurde, damit der Lärm der Kutschen den Meister in seinen letzten Tagen nicht belästige.

Diese und andere Geschichten sind in einem Buch festgehalten, das man im ältesten Luxushotel der Stadt, das 1863 eröffnet hat, bekommen kann und das sich wie eine unterhaltsame Kulturgeschichte aus der Künstlerwelt liest. Besonders interessant ist die Lektüre für die Gäste der Suiten, die alle nach berühmten Gästen benannt und mit vielen Erinnerungen dekoriert sind. So wohnte in Nr. 306 Caruso, in Nr. 405 die Malerin Tamara de Lempicka, in Nr. 103 checkte ihr Liebhaber Gabriele d'Annunzio regelmäßig ein, in Nr. 303 Ernest Hemingway, in Nr. 418 Regisseur Luchino Visconti, in Nr. 114 Maria Callas, in Nr. 112 Rudolf Nurejew, in Nr. 312 Vittorio de Sica, in Nr. 203 der Maler Renato Guttuso und in Nr. 318 Schauspieler Carmelo Bene.

Nicht nur die Suiten, jede Ecke dieses Hotels – vor allem die Bar und die Restaurants – erzählen hier Geschichte. Das macht den Charme des Grand Hotel et de Milan aus, das heute noch für viele Künstler die in der Stadt sind, „home away from home“ bedeutet. So wohnte auch der berühmte Dirigent Riccardo Muti als Direktor der Scala hier. Trotz der Geschichtsträchtigkeit ist gerade der Lounge- und Barbereich unter einer schönen Glaskuppel hell und gemütlich. Die Besitzer, die Familie Bertazzoni, haben 2005 offensichtlich viel Geld in umfangreiche und vor allem sorgfältige, geschmackvolle Renovierungsarbeiten gesteckt und dem Hotel damit bei aller Tradition, wertvollen Antiquitäten und zahlreichen Kunst- und Erinnerungsstücken eine entspannte, gemütliche Atmosphäre ohne allzu belastenden Plüsch und Prunk gegeben.

Natürlich hat man zeitgemäße Technik wie Internetanschlüsse, Flachbildschirme usw. ebenso einbezogen wie moderne, helle Stoffe. Das elegante Fine-Dining-Restaurant Don Carlos neben dem Weinkeller, wo man noch Reste der alten römischen Mauern bewundern kann, ist quasi eine Kantine der Scala. Hier, wo alles an Verdi und seine großen Opern erinnert, bekommt man ohne Vorbestellung vor und nach der Vorstellung keinen freien Platz mehr und trifft mit großer Wahrscheinlichkeit Opernkünstler aus der ganzen Welt.

Claudia Bette-Wengatz

facebook
Drucken
Seite mailen
100 0 78
FACTS &
FIGURES
Grand Hotel et de Milan
Destination

Mailand

Lage

Im Modedistrikt, wenige Gehminuten von der Scala und dem Dom entfernt, Flughafen Linate 30 Min., Malpensa 60 Min.

Kategorie

5 Sterne plus, Mitglied der Small Leading Hotels of the World

Rating
  • Gesamteindruck
    17 von 20
  • Zimmer/Suiten
    12 von 15
  • Service
    13 von 15
  • F&B
    13 von 15
  • Preis/Leistung
    7 von 10
  • Spa/Freizeit
    4 von 10
  • Businesseinrichtungen
    3 von 5
  • Concierge
    4 von 5
  • Sonderpunkte
    5 von 5
  • TOTAL
    78 von 100
Architektur

Das älteste Traditionshotel Mailands mit neogotischer Fassade, 1863 eröffnet

Zimmer

95 Zimmer und Suiten: Classic (18-22 m²), Juniorsuite (45-55m²), Verdi Suite (100m²)

Stil & Ambiente

Sehr elegantes, stilvolles Traditionshotel mit entspannter, geradezu familiärer Atmosphäre.

Facilities

Gerry´s Bar (Lobby Lounge), Restaurant und Bar Caruso, Ristorante Don Carlos (Gourmetrestaurant mit hervorragendem Weinkeller), Meeting Rooms, Ballsaal, In Room Maasage, Fitnessraum

Service

Hier ist man an Stammgäste und individuelle Betreuung gewöhnt, kann sich aber ebenso freundlich und aufmerksam auf neue Gäste einstellen

Kontakt

Via Manzoni 29, I-20121 Milano
Tel.: +39/ 02/72 31 41
Fax: +39/ 02/86 46 08 61

Infos@grandhoteletdemilan.it

www.grandhoteletdemilan.it
www.lhw.com

Buchung

 
Kontakt

  • Connoisseur Circle
  • Reiseservice GmbH
  • Mariahilfer Straße 88a/II/2a
  • 1070 Wien
  • Tel: +43 1 890 69 77-20
  • Fax: +43 1 890 69 77-10
  • office@ccircle.cc
UNSERE MAGAZINE

Follow us on

follow on facebook

follow on instagram
Unsere Partner