Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Close
LOGIN

Dieser Bereich ist exklusiv für unsere Connoisseure und die Leserinnen und Leser unseres E-Magazins First Class Connoisseur zugänglich.
Hier können Sie sich für eine kostenlose Connoisseur Circle Memebership registrieren!

Close
MALEDIVEN
 Luxus ohne Wenn und Aber

MALEDIVEN
Luxus ohne Wenn und Aber

INFOSWINE & DINEFREIZEIT
facebook
Drucken
Seite mailen

Sonne, Sandstrand, Palmen, Meer und eine Extraportion Luxus: das versprechen viele Destinationen weltweit. Die Malediven sind aber – und das steht außer Frage – in der Disziplin "Luxus" einsame Spitzenreiter. Warum? Weil sie immer wieder neue Maßstäbe setzen.



Luxus in jeder Hinsicht
Ist es die Exklusivität oder die Abgeschiedenheit, die die Malediven zu einem Luxusziel machen? Oder sind es doch die einzigartigen Erlebnisse, die die Inselgruppe im Indischen Ozean bereithält, die Luxus definieren? Wie so oft im Leben ist es die perfekte Mischung aus allem. Abgesehen von ihrer Lage und natürlichen Schönheit bieten die Malediven nämlich auch eine Vielzahl an Aktivitäten, die Ihresgleichen suchen. Da wären zum Beispiel die Restaurants. Gegessen wird mit Blick in eine blaue Unendlichkeit, unter Wasser oder mit den Füßen im Sand. Dinner-Experiences aus den unterschiedlichsten Küchen der Welt erwarten die Gäste. Die meisten Resorts verfügen über elegante, ganzheitliche Spas und Wellnessbereiche. Egal, ob einem nach einer Massage inmitten der tropischen Natur, unter der Meeresoberfläche oder darüber ist: auf den Malediven gibt's auch das.

Dass sich viele der Inseln hervorragend als Ort für den unvergesslichen Honeymoon eignen, ist hinlänglich bekannt. Schließlich sind die namhaftesten Hotelgruppen der Welt mit eigenen Resorts vertreten. Dass sich die Malediven auch als luxuriöser Ort für ein Surf-Abenteuer eignen, wissen die Wenigsten. Noch gilt das Paradies als Geheimtipp, dabei haben viele Resorts direkten Zugang zu den besten Surflocations im Indischen Ozean, etwa Gili Lankanfushi, Anantara Dhigu, Kandima Maldives, Como Maalifushi und das Six Senses Laamu.

Die Qual der Wahl
Nirgendwo sonst ist die Dichte an Luxusresorts so groß wie auf den 26 Atollen und den mehr als 1.000 Koralleninseln der Malediven. Es verwundert also nicht, dass die Wahl schwerfällt. Schließlich bieten die meisten von ihnen makellosen Service, hervorragende Ausstattung und grenzenlose Schönheit. Am besten also, man besucht sie alle. Für den Anfang könnte man die Art der Unterkunft als Entscheidungskriterium verwenden:

Schlafen unter Wasser: Sie wollten schon immer in einem Aquarium übernachten? Gut, das klingt jetzt vielleicht wenig komfortabel, das ist es aber, wenn man The Muraka im Conrad Maldives Rangali Resort als Unterkunft wählt. Die luxuriöse, zweistöckige Overwater-Villa ist nämlich gleichzeitig eine Underwater-Villa. Oberhalb des Meeresspiegels erwarten die Gäste Wohn- und Schlafzimmer, Dining Areas, Badezimmer, Infinity Pool und Relaxzonen. Unter Wasser befindet sich der Master Bedroom. Der punktet mit Deckenhohen Glasfenstern, so dass man umgeben von der spektakulären Flora und Fauna des Indischen Ozeans schläft. Obwohl: es wäre fast ein bisschen schade, hier tatsächlich die Augen zuzumachen…

Schlafen mit viel Platz: Die vier Schlafzimmer umfassende Soneva Fushi Villa verfügt über einen Master Bedroom, dessen en-suite Badezimmer die Grenzen zwischen Drinnen und Draußen sprengt und in dem sogar ein Wasserfall plätschert. Jedes der anderen Schlafzimmer hat ebenfalls sein eigenes Bad. Weitläufige Indoor- und Outdoorzonen, eigener Pool, eine Bibliothek und eine vollausgestattete Küche inklusive vollem Vorratsschrank sind weitere Vorzüge dieser Villa.

Schlafen am Strand: Wer lieber morgens einen Schritt nach draußen macht und dabei den feinen Puderzuckersand der Malediven zwischen den Zehen spüren möchte, für den sind Beach Retreats das Richtige. The Beach Pool Retreat im Vakkaru Maldives ist ein wunderschönes Beispiel für eine Beachvilla, die Gästen gleichzeitig viel Platz und Privatsphäre garantiert. Im Garten relaxt man hier auf einer Terrasse mit Tagesbetten oder im privaten Pool.

Schlafen über dem Wasser: So ziemlich alle Overwater Villas auf den Malediven ermöglichen ein atemberaubendes, ungewöhnliches Wohngefühl. Sei es durch gläserne Böden, unter denen die Fische vorbeihuschen, private Pools oder Outdoor Badewannen. Einige der außergewöhnlichsten Villen dieser Kategorie finden Luxusreisende im St. Regis Maldives Vommuli Resort, Park Hyatt Maldives Hadahaa, COMO Cocoa Island, Grand Park Kodhipparu und im Heritance Aarah.

Schlafen und Tauchen: Wenn das Boot sanft auf den Wellen schaukelt und unter dem eigenen Bett schon die unendlich schöne Unterwasserwelt darauf wartet, bei einer Tauchsafari entdeckt zu werden, ist das Urlaub am Liveaboard. Die ideale Kombination aus Tauchsafari, Spa Treatments und Luxus ist Scubaspa Yang. An Bord erwarten die Gäste eine Vielzahl an Aktivitäten ebenso wie Gym, Jacuzzi und Open-Air-Kino.

50 Shades of Blue …
Apropos Wasser: das erlebt man auf den Malediven nicht nur in allen erdenklichen Blau- und Türkistönen und bei Aktivitäten wie Schnorcheln, Tauchen, Schwimmen, Surfen und Segeln, sondern auch, ohne dabei nass zu werden. Wie das geht? Architektonische Juwele unter der Meeresoberfläche machen es möglich. Wie eingangs schon erwähnt, ist The Muraka Underwater Villa at Conrad Maldives in dieser Hinsicht einzigartig. Denn der Master Bedroom dieser Villa liegt fast 5 Meter unter der Wasseroberfläche. Seine deckenhohen Glasscheiben ermöglichen es, zum Einschlafen Fische statt Schafe zu zählen.

Doch damit nicht genug der Unterwasser-Erlebnisse im Trockenen. Das Conrad Maldives verfügt außerdem mit Ithaa über das erste Unterwasser-Restaurant der Welt. Das M6M liegt sogar sechs Meter unter dem Meer. Dabei handelt es sich um das Unterwasser-Restaurant im Ozen by Atmosphere Resort Maldives. Das 5.8 Undersea Restaurant des Hurawalhi Maldives ist das größte Unterwasser-Restaurant der Welt. Die Dinner Experiences sind ebenso großartig wie das Design und die Aussichten auf die Flora und Fauna des Indischen Ozeans. Vier Jahre in Folge wurde das Sea Underwater Restaurant im Anantara Kihavah Maldives als bestes Unterwasser-Restaurant der Welt ausgezeichnet. Es verfügt zudem über den ersten Unterwasser-Weinkeller.

Die erste ihrer Art ist die SUBSIX Underwater Bar auf Niyama Private Island Maldives. Nirgendwo sonst kann man fast sechs Meter unter Wasser lunchen, Partys feiern, Events abhalten oder zum Clubbing gehen. In Sachen "einzigartig" hat auch das Spa auf Huvafen Fushi seinen Platz in dieser Liste. Es ist nämlich die einzige Wellness-Oase, die sich komplett unter Wasser befindet. Gibt es denn etwas Entspannenderes, als von Fischen umschwärmt und mit Blick auf Korallen eine Massage zu genießen?
facebook
Drucken
Seite mailen
DESTINATIONEN
 
Destinationen

Kontakt

  • Connoisseur Circle
  • Reiseservice GmbH
  • Mariahilfer Straße 88a/II/2a
  • 1070 Wien
  • Tel: +43 1 890 69 77-20
  • Fax: +43 1 890 69 77-10
  • office@ccircle.cc
UNSERE MAGAZINE

Follow us on

follow on facebook

follow on instagram

follow on linkedin
Unsere Partner