Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden
Close
LOGIN/MITGLIED WERDEN

Dieser Bereich ist exklusiv für unsere Connoisseure zugänglich.

Registrieren Sie sich gleich hier kostenlos als Privatmember, um diese Vorteile zu genießen:

  • 1000 Luxushotels und Destinationen im Proficheck
  • Luxusreiseangebote bis minus 70%
  • wöchentlicher Newsletter mit allen Angeboten

Sollten Sie bereits registriert sein, können Sie sich hier einloggen:

Close

Vorname

Nachname

Email

ROTES MEER, ÄGYPTEN
 Urlaubsziel Ägypten – Schöne neue Welt am Roten Meer

ROTES MEER, ÄGYPTEN
Urlaubsziel Ägypten – Schöne neue Welt am Roten Meer

INFOSHOTELSWINE & DINEFREIZEIT
facebook
Drucken
Seite mailen
Urlaubsziel Ägypten – Schöne neue Welt am Roten Meer
Fast dreißig Jahre ist es her, dass das Rote Meer als Urlaubswelt entdeckt wurde. Waren es zuerst junge Alternativreisende und Taucher, die das rund ums Jahr sonnige, warme Klima, die traumhaften Strände und das kristallklare Wasser für sich entdeckten, blieben die Vorzüge der Region auch dem Massentourismus nicht lange verborgen. Inzwischen zeigt er sich in all seinen Facetten mal mehr, mal weniger luxuriös.

Dies gilt für die Sinai-Halbinsel ebenso wie für das afrikanische Festland, das von der arabischen Halbinsel durch das Rote Meer getrennt wird. Letzteres zieht sich 2.240 Kilometer vom Suez-Kanal im Norden bis zum Bab al-Manda, dem „Tor der Tränen" im Golf von Aden im Süden. Apropos Süden: Der Tourismus kämpft sich in Ägypten – getrieben von Tauchurlaubern auf der Suche nach unverfälschten, unzerstörten Tauchspots – immer weiter nach Süden in Richtung sudanesische Grenze voran und hat bereits die Region Marsa Alam erreicht.

Neue Luxuswelten: Soma Bay, El Gouna und Makadi Bay

Von Port Ghalib nach Norden reihen sich neu erschlossene und auch einige alte Urlaubsresorts wie Perlen an einer Schnur aneinander: El Quseir, Soma Bay, Safaga, Makadi Bay, Sahl Hasheesh, Hurghada und El Gouna sind nur einige der bekannteren Namen. Vor allem Soma Bay sorgt dabei immer wieder für Furore. Zum einen mit seinen erstklassigen Hotels wie dem La Residénce des Cascades, dem Kempinski oder dem Sheraton, zum anderen mit einem Golfplatz, der mehrfach von den Lesern des „Golf Journals" zur Nummer eins international gewählt wurde, sowie mit dem größten Thalasso-Spa der Region. Mit dem Breakers eröffnete 2010 das erste „Lifestyle-Watersports-Hotel" Ägyptens, das auch auf beste Kitesurf-Bedingungen setzt und ein jüngeres, szeniges Publikum ansprechen will. Club-Urlauber kommen zudem im Robinson Club auf ihre Kosten. Weiterer Vorteil von Soma Bay: Egal, wo man wohnt, man kann alle Einrichtungen auf der Halbinsel mitbenutzen und profitiert dabei von den kostenlos und regelmäßig verkehrenden Shuttle-Bussen. Soma Bay wurde von einem einzelnen Investor entwickelt, der in der Zukunft noch viel vorhat. Gleiches geschah in El Gouna, das sich in den letzten Jahren zum Hot Spot der Kairoer Schickeria entwickelt hat und bereits einen gewissen Glamour-Faktor besitzt. So ist El Gouna wohl auch der vielleicht beste Shopping-Tipp am Roten Meer. Nicht nur deshalb fühlen sich hier auch Urlauber aus dem Abendland wohl.

Umdenken in Hurghada

Zwischen El Gouna im Norden und Soma Bay im Süden liegt mit dem ehemaligen Fischerdorf Hurghada und seinen angrenzenden Destinationen wie Sahl Hasheesh und Makadi Bay die wohl größte touristische „Urbanisation" am Roten Meer. Vom billigen „All-inclusive-Hotel" über exklusive Luxus-Resorts bis zur neuen Shopping Mall ist hier alles zu finden. Über Dutzende von Kilometern wurde und wird gebaut, Hurghada hat sich längst zu einer Großstadt entwickelt und wächst weiter. Leider blieb die Küste dadurch nicht von etlichen Bau- und anderen touristischen Sünden verschont – viele Korallenriffe sind etwa schon stark in Mitleidenschaft gezogen. Allerdings hat man bei neueren Resorts vieles besser gemacht als früher und private Organisationen wie die Hurghada Environment Protection Agency bemühen sich inzwischen um den Schutz der Riffe und der Küste.

(Ab)Tauchen in Sharm el Sheikh

Von Hurghada ist es nur ein Katzensprung mit dem Speedboat oder dem Direktflug von Egypt Express hinüber zum Sinai und nach Sharm El Sheik. Wie schon Hurghada zuvor, ist Sharm El Sheik seit dem letzten Jahrzehnt bei russischen Urlaubern besonders beliebt geworden – Italiener bevorzugen im Übrigen die Region Marsa Alam, Deutsche sind überall in der Region präsent. Im Gegensatz zu Soma Bay oder Port Ghalib ist Sharm El Sheik eine eher gewachsene Destination, auch wenn sie sich, von Naama Bay ausgehend, immer weiter nach Norden und Süden ausgebreitet hat. In Naama Bay gibt es ein lebendiges Zentrum mit einer Promenade, zahlreichen Restaurants und Bars und einer Vielzahl unterschiedlicher Shops. Praktisch alle größeren Hotels unterhalten daher auch einen regelmäßigen Shuttle dorthin. Schon längst kommen die meisten Urlauber nicht mehr wie früher hauptsächlich zum Tauchen nach Sharm, obwohl es über 30 hervorragende Tauchspots, darunter der berühmte Nationalpark Ras Mohammed und die Tiran-Inseln, gibt und auch Dahab mit dem berühmten Blue Hole nicht allzu weit ist. Immer beliebt ist eine Nacht im Beduinendorf, ein Ausflug zum Katharinenkloster und die Besteigung des Berg Sinai, wo Moses von Gott die Gesetzestafeln erhielt. Von Sinai ebenso wie von den Urlaubsorten auf dem afrikanischen Festland wird der obligatorische Kairo-Ausflug mit dem Besuch der Pyramiden angeboten und zahlreiche Besucher kombinieren auch den Strand- oder Tauchurlaub mit einer eindrucksvollen Nil-Kreuzfahrt.

Manuela Blisse und Uwe Lehmann

Bislang waren Ägyptens Küsten hauptsächlich bei Tauchern und Familien beliebt. Mit der Entwicklung spektakulärer Resorts, dem Einzug der internationalen Luxushotellerie samt Profi-Golfplätzen hat sich das Blatt aber gewaltig gewandelt.


Foto: © joakant / pixelio.de

Highlights

Connoisseur Circle Tipp:

Les Thermes Marins Spa & Thalasso Center in Soma Bay

Es gibt viele ausgezeichnete Spas rund um das Rote Meer, doch das Les Thermes Marins Spa & Thalasso Center in Soma Bay ist wohl die Krönung. Hier werden Wellness, Fitness und Entspannung auf höchstem Niveau in einem stilvollen Rahmen und von bestens geschultem und zuvorkommendem Personal angeboten. Nicht umsonst ist der elegant und aufwendig gestaltete Komplex Mitglied bei „Leading Spas of the World". Besondere Freude macht die Bewältigung des blubbernden und sprudelnden Parcours mit 15 Stationen im 750 Quadratmeter großen Aquatonic Pool.

www.somabay.com/pages/spa.html

DIPLOMATISCHE VERTRETUNGEN

Ägyptische Botschaft Österreich
Hohe Warte 50-54
A-1190 Wien
Tel: +43 1 370 81 04
Fax: +43 1 370 81 04 - 27
www.egyptembassyvienna.at

Ägyptische Botschaft Deutschland
Stauffenberg Str. 6-7
10785 Berlin
Tel.: +49 30 477 54 70
Fax: +49 30 477 10 49
www.egyptian-embassy.de
embassy@egyptian-embassy.de

Ägytische Botschaft Schweiz
Elfenauweg 61
3006 Bern
Tel.: +41 31 352 80 12
Fax: +41 31 352 06 25

Fläche

1.001.449 km²

Bevölkerung

83.082.869

Sprache

Arabisch

Anreise

EU-Bürger benötigen für die Einreise ein Visum. Das Visum wird gegen eine Gebühr von 22 Euro von der ägyptischen Botschaft in Berlin und den Generalkonsulaten ausgestellt. Es kann auch bei Einreise erworben werden. Ein Visum am Flughafen Kairo kostet US-$

Hauptstadt

Kairo (etwa 18 Mio. Einwohner)

Religion

großteils muslimisch, christliche Minderheit (z.B. Kopten)

Wetter

Ägypten befindet sich innerhalb des nordafrikanischen Trockengürtels mit sehr wenig Niederschlägen, außer im mediterran beeinflussten Norden und im Nildelta, wo es im Winter Niederschläge von 100-200mm gibt. Abhängig von Tages- und Jahreszeit kann die Temperatur stark schwanken.

Am Roten Meer sind die Winter mild mit sehr moderaten Temperaturen: kaum unter 20 °C am Tag und 10–13 °C in der Nacht. Frühjahr und Herbst sind ziemlich warm, die Sommer sehr warm bis heiß und extrem trocken. Tagsüber sind 34–38 °C zu erwarten, mit gelegentlichen Hitzeperioden von über 40 °C, nachts sinken die Werte meist nicht unter 25 °C. Die Luftfeuchtigkeit beträgt ganzjährig 30–55 %, Niederschlag gibt es praktisch nicht (0–3 Tage). Das Meer lädt mit rund 20–29 °C ganzjährig zum Baden ein.

Beste Reisezeit

Ganzjährig

Klima

JanFebMarAprMayJunJulAugSepOctNovDec
Max. Temperaturen212123263031333333282622
Min. Temperaturen101012162124252523201612
Sonnenstunden89101111141313121098
Regentage000101000000
Wassertemperatur222122232526272827272524

Zeitverschiebung

UTC +2

Währung

Ägyptische Pfund (1 Pfund=100 Piaster)

Visa

EU-Bürger benötigen für die Einreise ein Visum. Das Visum wird gegen eine Gebühr von 22 Euro von der ägyptischen Botschaft in Berlin und den Generalkonsulaten ausgestellt. Es kann auch bei Einreise erworben werden. Ein Visum am Flughafen Kairo kostet US-$ 15,00 oder den entsprechenden Gegenwert in Euro und wird mit einer Gültigkeit von einem Monat ausgestellt.

Impfungen

-

facebook
Drucken
Seite mailen
INFOSHOTELSWINE & DINEFREIZEIT
INFOSHOTELSWINE & DINEFREIZEIT

Essen in Ägypten - Traditionelle Köstlichkeiten

Vor Tausenden von Jahren haben die alten Ägypter ihre Liebe zum Essen dargestellt. Gut erhaltene Wandmalereien und Schnitzereien wurden auf Gräbern und Tempeln entdeckt und stellten große Feste und eine Vielzahl von Lebensmitteln dar. Viele dieser bereits vor Jahrhunderten verwendeten Lebensmittel, wie Erbsen, Bohnen, Gurken, Datteln, Feigen und Trauben, sind heute immer noch in den ägyptischen Haushalten im Gebrauch und gelten noch immer als beliebte Obst- und Gemüsesorten.

Die einzigartige ägyptische Küche wurde im Laufe der Geschichte durch ihre Nachbarn, vor allem dem Nahen Osten, stark beeinflusst, aber auch Perser, Griechen, Römer , Araber und Osmanen haben viel zur Tradition der heutigen ägyptischen Küche beigetragen. In jüngerer Zeit haben die Lebensmittel von anderen arabischen Völkern im Nahen Osten, wie die Libanesen, Palästinenser, Syrer, sowie einige Lebensmittel aus Europa, die ägyptischen Speisen beeinflusst. Die ägyptische Küche konnte aber trotz aller Einflüsse ihre Einzigartigkeit behalten. Nach Tausenden von Jahren bleiben Reis und Brot Grundnahrungsmittel und molokhiyya und FUL mudammas, ein Nationalgericht, sind so beliebt wie nie zuvor.

 

INFOSHOTELSWINE & DINEFREIZEIT

Wellness Ägypten - Seit der Antike eine wohltuende Heilquelle

Ägypten gilt seit der Antike dank seines sonnigen und trockenen Klimas als Heilquelle. Die Wüste ist ideal für Anwendungen wie z. B. Sandbäder und therapeutische Bäder in heißen Quellen. Wüstensand hat sich als wohltuende Behandlungsmethode gegen Arthritis und rheumatischen Schmerzen herausgestellt, weswegen Menschen aus der ganzen Welt nach Ägypten pilgern. Planen Sie Ihre Reise nach Ihren Bedürfnissen und schaffen Sie eine gesunde Balance von Sightseeing und Entspannung. Es gibt zahlreiche Spas in Ägypten, die besten findet man aber in Kairo und in der Nähe des Roten Meers. 

Sehenswürdigkeiten in Ägypten – Sehenswerte Orte und Plätze

Seit Jahrhunderten machen Reisende Pilgerfahrten nach Ägypten, um ein wunderschönes Land voller Kontraste, Geheimnisse, Abenteuer, Geschichte und Romantik zu erleben. Ägypten ist ein Land, das bestichte, verzaubert und verführt. Alte Monumente, die dem Verlauf der Zeit gestrozt haben, schlängeln sich entlang des Nils und durch unberührte grüne Täler. Grenzenlose Wüsten mit wunderbaren Oasen und dem wunderschönen Roten Meer faszinieren immer wieder aufs Neue.

 

 
Kontakt

  • Connoisseur Circle
  • Reiseservice GmbH
  • Mariahilfer Straße 88a/II/2a
  • 1070 Wien
  • Tel: +43 1 890 69 77-20
  • Fax: +43 1 890 69 77-10
  • office@ccircle.cc
UNSERE MAGAZINE

Follow us on

follow on facebook

follow on instagram
Unsere Partner