User login

Enter your username and password here in order to log in on the website:
Close
LOGIN/MITGLIED WERDEN

Dieser Bereich ist exklusiv für Connoisseur Circle Member zugänglich.

Registrieren Sie sich gleich hier kostenlos, um diese Vorteile zu genießen:

  • 1000 Luxushotels und Destinationen im Proficheck
  • Luxusreiseangebote bis minus 70%
  • wöchentlicher Newsletter mit allen Angeboten

Sollten Sie bereits Member sein, können Sie sich hier einloggen:"

Close

Vorname

Nachname

Email

ÖSTERREICH
 Sommerfrische made in Austria

ÖSTERREICH
Sommerfrische made in Austria

INFOSHOTELSWINE & DINEFREIZEIT
facebook
Drucken
Seite mailen
Sommerfrische made in Austria
Österreich als Durchgangsland zur Adria? Das war gestern. Auf der Suche nach heiler Natur, sinnlicher Erholung und modernem Lifestyle wird man hier in fast allen Bundesländern fündig, ob an glasklaren Bergseen oder in stylischen Strandbädern. „Wie es euch gefällt“ könnte das Motto auch bei den Hotels am See lauten – vom charmant geführten Familienbetrieb bis zum Luxus-Logis.

Sommerfrische – das war früher für gutbetuchte Städter nicht nur Amüsement, sondern eine Prestigeangelegenheit. Der Position entsprechend musste man die Monate Mai bis September in gesunder, ländlicher Luft verleben, um dann so gestärkt wieder die Alltagsgeschäfte aufzunehmen. Wer wünschte sich nicht dieses relaxte Urlaubs-Modell wieder zurück – als Gegenpol zu den spontanen Kurzurlauben, die meist in Hektik enden? Österreich bietet dazu ein grandioses Portfolio mit über 1.000 Seen, bevorzugt in den Bundesländern Kärnten, Oberösterreich, Salzburg und im Burgenland. Prädestiniert für die sogenannte Sommerfrische war aber immer schon das Salzkammergut mit dem Fuschlsee, dem Traunsee, Wolfgangsee und last but not least dem Ausseerland in der Steiermark. Allen ist eines gemeinsam – die Trinkwasserqualität der Seen und deren Fische, die frisch oder geräuchert auf der Zunge zergehen. Auch Bischöfe, Kaiser und Könige haben hier ihre Spuren hinterlassen – sei es im fürsterzbischöflichen Renaissanceschloss Fuschl als Drehort der Sissi-Filme oder am Traunsee, wo das österreichische Kaiserpaar Sisi und Franz Joseph gerne seine Jagd-Gesellschaften ausrichtete. Auch Schloss Ort in Gmunden mit dem malerischen Traunsee als Hintergrund fungiert heute noch als begehrte Filmkulisse. Nicht zuletzt der Wolfgangsee, wo Nostalgiker noch immer in Operettenherrlichkeit schwelgen und nun auch ausländische Gäste die Melodie aus dem „Weissen Rössl am Wolfgangsee“ trällern. „Tu felix austria“ würde auch heute noch zu dieser heilen Welt passen. Ein im wahrsten Sinn „Glückliches Österreich“ wird auch im Ausseerland geboten, wo sich am Altausseer See Literaten und Weltmusiker trafen. Nicht von ungefähr. Der Gegend um den Talschluss am See werden besondere Kräfte nachgesagt, die auch den gestressten
Urlauber wieder erden und harmonisieren sollen.

Sonne, Süden, Lifestyle – Kärnten
Im Kärntner Dreiländereck zwischen Österreich, Italien und Slowenien hat sich im Laufe der Jahre eine eigene Spielart souveräner südlicher Leichtigkeit entwickelt, die allerorts anzutreffen ist – wenn auch in unterschiedlicher Ausprägung. Türkisgrün spiegelt sich dazu das 27˚ Celsius warme Wasser des Wörthersees im Sonnenlicht und erinnert auf den ersten Blick an die Karibik. Hier verbindet man Lifestyle mit Tradition, trendigen Zeitgeist mit bodenständiger Kulinarik und Entspannung mit sportlicher Aktivität in der Natur – ob im mondänen Velden mit Casino, Nightlife und Schlosshotel oder im Nachbarort Pörtschach und seiner berühmten Seepromenade, wo schon Johannes Brahms flanierte. Wenn auch der Zahn der Zeit schon an einigen Gebäuden nagt, die Villen mit Wörthersee-Architektur gibt es immer noch. Hingucker hier ist vor allem Werzer´s Badehaus im Stil der Jahrhundertwende, das ganz in Weiß weithin sichtbar leuchtet.
Hotspot ist aber nach wie vor das „Schloss am Wörthersee“, berühmt geworden durch den Film mit Roy Black & Co. Dass Kärnten noch 160 Seen im Angebot hat, weiß keiner so recht, aber jeder kennt den zweitgrößten unter ihnen, den Millstätter See. „Das Wasser ist dunkelgrün, weil der See von vielen Wäldern umgeben ist und das massive Gestein des Mirnock hoch über dem See thront. Auch glasklar und dermaßen frisch, dass man es trinken möchte. Und – er hat auch etwas Mystisches“, meinen die Anwohner. Deshalb setzt man hier auf ein touristisches Angebot, das „Romantik in Kärnten“ heißt. Mit „Biwak unter Sternen“, „Dinner for 2“, „Weg der Liebe“ oder „Zeit zu zweit“ schwärmt man für Sinnlichkeit, für Geheimnisvolles und für Bezauberndes. Aber auch Familien und Sportler finden hier ihr Eldorado. Besonders aber Golfer auf dem gleichnamigen 18-Lochplatz hoch über dem See. Auch hier – Romantik pur!

Akkus aufladen am Zeller See
Inmitten des malerischen Pinzgaus, umringt von zahlreichen 3.000er-Gipfeln und direkt neben der idyllischen Stadt Zell am See liegt der Zeller See. In seinem blauen Auge spiegeln sich die Berge mit dem weiß glänzenden Kitzsteinhorn als Ganzjahres-Skigebiet. Deshalb heißt auch die Golfwoche hier „Zwischen Gletscher, Berg und See“. Unmittelbar am Seeufer liegen, kulinarische Köstlichkeiten im Strandrestaurant genießen, Beach Volleyball spielen oder im beheizten Pool auch an frischeren Tagen abtauchen, könnte Ihr Programm hier lauten. Oder auf der beliebten See Esplanade entlang spazieren und an Board der „MS Schmittenhöhe“ gehen – von April bis Oktober lädt die „Perle des Zeller Sees“ zur Panorama-Rundfahrt ein und im Juli und August dann auch die nostalgische „Kaiserin Elisabeth“. Dann findet hier auch die alljährliche Ironman-WM statt.

Mit Bahn & Schiff am Achensee
Vor gut 500 Jahren kamen an den größten See Tirols vor allem gekrönte Häupter zur Jagd und zum Fischen – und hatten ihn für sich allein. Bis im 19. Jahrhundert auch hier die Sommerfrische ausgerufen und mit der Schifffahrt eingeläutet wurde. Danach kam die Dampf-Zahnradbahn ins Spiel, die auf sieben Kilometern von Jenbach zum Seespitz am Achensee fährt und den Gästen Nostalgie pur beschert. Sie gilt auch heute noch als die älteste Europas. Wer hoch hinaus will und den See von oben betrachten möchte, kann dies von der Rofan-Seilbahn und Karwendel-Bergbahn aus machen. Dann sieht man die ganze Pracht des Achensees, der wie ein Fjord zwischen dem Alpenpark Karwendel liegt.

Natur pur in der Weite des Neusiedlersees
Die Welterbe-Region hat neben den idyllischen Weinfluren und der unendlichen Weite rund um den 315 Quadratkilometer großen See allemal mehr zu bieten: Kultur im Schloss Esterházy in Eisenstadt, ein 970 Kilometer langes Radfahrnetz und für Wassersportler jeglichen Genres ihr ganz eigenes Eldorado. Bad Tatzmannsdorf im südlichen Burgenland gilt als einer der besten Gesundheitsorte in Österreich mit dreifacher Heilmittel-Kompetenz und einem herausragenden Sport- und Fitnessangebot. Das kommt den Golfern auf dem gleichnamigen 18-Loch-Platz zugute. Erstaunlich, dass das kleinste Bundesland Österreichs gerade für den kulinarisch versierten Golfer Erstaunliches zu bieten hat: Zander, Hecht und Karpfen aus dem Neusiedler See sowie Steppenrind, Moorochse und Mangalitzaschwein liefern Delikatessen, die Connoisseure zum Schwärmen bringen. Dazu findet man hier Weltklasseweine, vom unverwechselbaren Blaufränkischen bis hin zu den leckeren Trockenbeerenauslesen und Eisweinen. Ja, und das Ganze bei 2.000 Sonnenstunden im Jahr. Servus am See – in Österreich!

Text: Elsa-Maria Honecker

Fläche

83.878,99 km²

Bevölkerung

8,7 Millionen

Sprache

Deutsch
– regionale Amtssprachen: Kroatisch, Slowenisch, Ungarisch

Anreise

In Österreich gibt es außer dem Wiener Flughafen Schwechat noch mehrere kleinere: in Linz (Oberösterreich), Salzburg, Klagenfurt (Kärnten), Graz (Steiermark) und Innsbruck (Tirol). Schnäppchen-Preise und Pauschal-Angebote von Deutschland gibt es vor allem nach Kärnten oder nach Wien. Salzburg erreicht man am besten über die A8 von Deutschland oder A1 von Wien. Mit dem Zug gibt es Verbindungen mit der DB oder ÖBB in alle großen Städte.

Größte Stadt

Wien

Hauptstadt

Wien

Religion

römisch-katholisch, und evangelisch

Wetter

feucht-kühlgemäßigten Zone

Beste Reisezeit

ganzjährig abhängig von den bevorzugten Aktivitäten

Klima

JanFebMarAprMayJunJulAugSepOctNovDec
Max. Temperaturen36101420222424191573
Min. Temperaturen02251417191941040

Zeitverschiebung

UTC+1 MEZ
UTC+2 MESZ
(Ende März bis Ende Oktober)

Währung

Euro

Visa

keine

Impfungen

kein Zwang

facebook
Drucken
Seite mailen
INFOSHOTELSWINE & DINEFREIZEIT
INFOSHOTELSWINE & DINEFREIZEIT

INFOSHOTELSWINE & DINEFREIZEIT

 
Kontakt

  • Connoisseur Circle
  • Reiseservice GmbH
  • Mariahilfer Straße 88a/II/2a
  • 1070 Wien
  • Tel: +43 1 890 69 77-20
  • Fax: +43 1 890 69 77-10
  • office@ccircle.cc
UNSERE MAGAZINE

Follow us on

follow on facebook

follow on instagram
Unsere Partner