Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden
Close
LOGIN/MITGLIED WERDEN

Dieser Bereich ist exklusiv für unsere Connoisseure zugänglich.

Registrieren Sie sich gleich hier kostenlos als Privatmember, um diese Vorteile zu genießen:

  • 1000 Luxushotels und Destinationen im Proficheck
  • Luxusreiseangebote bis minus 70%
  • wöchentlicher Newsletter mit allen Angeboten

Sollten Sie bereits registriert sein, können Sie sich hier einloggen:

Close

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie nie mehr unsere exklusiven Angebote, Gewinnspiele und News aus der Luxushotelwelt.

Vorname

Nachname

Email

PERU
 Urlaub in Peru - Das Taucherparadies

PERU
Urlaub in Peru - Das Taucherparadies

INFOSHOTELSWINE & DINEFREIZEIT
facebook
Drucken
Seite mailen
Urlaub in Peru - Das Taucherparadies
Die Küste Perus ist für Sonnenhungrige, sowie für Taucher und Schnorchler wahrhaftig ein Paradies. Peru ist aber auch ein Land, wo man zahlreiche Sehenswürdigkeiten bestaunen kann, egal, in welchem Teil des Landes man sich gerade aufhält. Vor allem Taucher fühlen sich in Peru sehr wohl.

Hier kann man sich ganzjährig unter Wasser wahrhaftig "austoben". Vor allem das Naturschutzgebiet von Paracas beeindruckt jährlich viele Taucher. Sie werden auf ihrem Weg von Seehunden begleitet. Diese Tiere wirklich hautnah zu erleben kann man mit nichts vergleichen. Besucher, die sich auch für Kultur und Geschichte interessieren, profitieren von den Sehenswürdigkeiten, die sich hier bieten. Auch Freunde der Natur kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Wüste, Regenwald, Wasser, und Hochgebirge bieten zahlreiche Möglichkeiten für die verschiedensten Freizeitaktivitäten.

Foto Slider: Sonnenaufgang in Machu Picchu; (c) Sybille und Kurt Mader / pixelio.de

facebook
Drucken
Seite mailen
INFOSHOTELSWINE & DINEFREIZEIT

Essen in Peru - Lassen Sie sich verwöhnen

Das peruanische Essen ist regional unterschiedlich und lässt sich grob in Küsten-, Hochland- und Regenwaldgebiete unterteilen. An der Küste überwiegen vorwiegend Fische und Meeresfrüchte, im Hinterland hingegen Fleisch (Geflügel, Rind, Schwein und Meerschweinchen (Cuy). Die wichtigsten Zutaten sind Reis, Kartoffeln, Süßkartoffeln, Mais und Kochbananen. Gewürzt wird hier großzügig mit Knoblauch und Pfeffer. Spezialitäten sind Ceviche (marinierter roher Fisch mit Maiskolben, Kartoffeln und Zwiebeln), Escabeche (Vorspeise aus gekochtem Fisch), Corbina (Fisch in unterschiedlicher Zubereitung), Lomo Saltado (Rindfleischstücke mit Zwiebeln und Paprikaschoten auf Bratkartoffeln und Reis).

Beliebte Getränke in Peru sind Maisbier (Chicha), Maisgetränke und diverse Limonaden. Der heimische Branntwein Pisco wird auch als Cocktail und Longdrink (mit Cola) serviert. In den Touristenorten und in der Hauptstadt Lima kann man in traditionellen Kneipen kleine Mahlzeiten genießen und sich mit Criolla (Volksmusik) verwöhnen lassen.

 

INFOSHOTELSWINE & DINEFREIZEIT

Sehenswürdigkeiten Peru - Ein Weltkulturerbe

Die Altstadt Lima's ist UNESCO-Weltkulturerbe und bietet den Touristen zahlreiche Kirchen und Museen. Lima zeigt sich seinen Besuchern meist ein wenig neblig. Für eine Besichtigung der Altstadt und den Stadtteil Miraflores genügen ein bis zwei Tage. Auf einem Ausflug entlang der Küste sollte man Trujillo und Chan-Chan unbedingt besuchen. Hier liegt die größte aus Lehm gebaute Siedlung der Welt. Diese zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende Anlage wurde vermutlich von den Chimu bewohnt und von den Inkas erobert und vernichtet.

Etwa 20 km von Trujillo entfernt liegt das gemütliche Fischerstädtchen Huanchaco, wo man preiswerte Unterkünfte findet und die gigantischen Wellen des Pazifik beobachten und herrlich Surfen kann. In dieser Region von Peru sieht man noch die selbst gebastelten Schilfboote (Tortoras) der Fischer.

Kultur in Peru - Auf der Spuren der Indianer

Peru hat eine Gesamtbevölkerung von ca. 28 Millionen Menschen, wobei beinahe ein Drittel in der Metropolregion Lima an der Pazifikküste lebt. Weitere Ballungsräume stellen die Städte Trujillo, Arequipa und Cusco dar. Es herrscht eine starke Landflucht, die vor allem in der Hauptstadt als Ziel vieler Zuwanderer zu starken sozialen Problemen führt.

Ungefähr die Hälfte der Einwohner Perus sind als sogenannte „Indí­genas“ Angehörige einer der ursprünglichen Volksgruppen – den Quechua oder den Aymara. Ein Drittel der Peruaner sind Mestizen, also Mischlinge zwischen Indí­genas und Weißen und ca. 10% sind (mehr oder weniger) reinblütige Nachfahren der Spanier. Darüber hinaus leben schwarze, chinesische und japanische Minderheiten im Land.

Ungefähr die Hälfte der Bevölkerung lebt im Küstentiefland, 40% in den Gebirgsregionen. Das am dünnsten besiedelte Gebiet ist das Amazonas-Tiefland mit knapp einem Zehntel der Bevölkerung auf rund zwei Dritteln der Gesamtfläche des Landes.

 

 
Kontakt

  • Connoisseur Circle
  • Reiseservice GmbH
  • Mariahilfer Straße 88a/II/2a
  • 1070 Wien
  • Tel: +43 1 890 69 77-20
  • Fax: +43 1 890 69 77-10
  • office@ccircle.cc
UNSERE MAGAZINE

Follow us on

follow on facebook

follow on instagram
Unsere Partner