Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden
Close
LOGIN/MITGLIED WERDEN

Dieser Bereich ist exklusiv für unsere Connoisseure zugänglich.

Registrieren Sie sich gleich hier kostenlos als Privatmember, um diese Vorteile zu genießen:

  • 1000 Luxushotels und Destinationen im Proficheck
  • Luxusreiseangebote bis minus 70%
  • wöchentlicher Newsletter mit allen Angeboten

Sollten Sie bereits registriert sein, können Sie sich hier einloggen:

Close

Vorname

Nachname

Email

PHUKET
 Urlaub Phuket – Trauminsel zwischen Licht und Schatten

PHUKET
Urlaub Phuket – Trauminsel zwischen Licht und Schatten

INFOSHOTELSWINE & DINEFREIZEIT
facebook
Drucken
Seite mailen
Urlaub Phuket – Trauminsel zwischen Licht und Schatten
Dass der Tsunami 2004 über die Westseite Phukets hinwegfegte und vehemente Zerstörung und menschlichen Tragödien auf der Insel ins Zentrum des (medialen) Interesses rückte, ist heute fast vergessen. Die schweren Kratzer, die die "Perle der Andamanensee" erlitt, so gut wie geheilt. Mehr noch: Phuket boomt wieder und von den Zerstörungen ist nichts mehr zu sehen. Laufend kündigen renommierte Luxushotelketten neue Hotels an den berühmten Traumstränden an.

Klasse versus Masse
Während der Massentourismus schon seit den frühen achtziger Jahren Fuß gefasst und besonders am Pattong Beach unübersehbare Schäden angerichtet hat, wird die Entwicklung des Luxustourismus für die Insel immer wichtiger. Anspruchsvollere Gäste schaffen neue Märkte wie Golfplätze, Nobel-Restaurants, aber auch erlesene Spas und Kliniken, luxuriöse Einkaufzentren und Clubanlagen mit teuren Kauf-Immobilien. Phuket, wegen seines Zinnvorkommens und seiner Kautschukplantagen von jeher eine wohlhabende Insel, begrüßt natürlich diese Entwicklung und setzte in den vergangenen Jahren auf den Ausbau seiner Infrastruktur. Ein sehr gutes Straßennetz führt auch in entlegenere Gegenden der Insel, der internationale Flughafen beschert Touristen eine bequeme Non-Stop-Anreise, Taxis und Limousinenservice funktionieren tadellos und kommen ohne die in anderen Ländern übliche Abzocke bei Touristen aus.

Aber besonders der Öko-und Nachhaltigkeits-Tourismus gewinnt vehement an Wichtigkeit: Die für ihr umfassendes Nachhaltigkeitsprogramm bekannten Six Senses Hotels & Resorts betreiben mittlerweile mehrere Resorts auf und um Phuket und sind schon seit vielen Jahren beispielgebend bei Erhaltung und Schutz der Umwelt sowie der kompetenten Schulung seiner lokalen Mitarbeiter. Aber auch viele andere 5-Stern-Hotels springen auf diesen Zug auf - sei es, weil durch Massentourismus minimierte Mangrovenwälder ausschlaggebend für das Maß an Zerstörung während des Tsunamis waren, sei es, weil die Investition in den Öko-Luxustourismus langfristig gesehen das bessere Konzept ist. Umweltinitiativen wie der systematische Schutz der Meeresschildkröten am längsten Strand Phukets, dem naturbelassenen Mai Khao Beach, sollen die Insel auch für zukünftige Besucher als Naturparadies erhalten.

Phuket - vielseitige Perle der Andamanensee
Die Beliebtheit der größten Insel Thailands mit knapp 50 Metern Länge und 543 km Fläche liegt auf der Hand: Auch für regelmäßige Besucher von Phuket gibt es immer noch Neues zu entdecken. Abgesehen von den "Puderzucker"- Stränden, die je nach Lage oder der Klasse der Hotels mehr oder weniger überlaufen sind, warten auch unzählige vorgelagerte Inseln auf Besucher. Bei den Badestränden der Westseite gilt: je weiter südlich sie gelegen sind, desto voller wird's - wobei einige Luxushotels wie das Chedi oder das Amanpuri am Pansea Beach so geschickt angelegt sind, dass sie quasi über einen Privatstrand verfügen. Besonders schön ist auch der weitläufge Bang Tao Beach mit seiner ausgedehnten Lagunenlandschaft, in der gleich vier Luxusresorts versteckt liegen. Strände sind in Thailand allgemein öffentlich, sodass man auch bei Bootsausflügen auf eine der unbewohnten Inseln in der berühmten Phang Nga Bay selten alleine bleiben wird. Bootsausflüge gehören übrigens zum Pflichtprogramm auf Phuket: Lokale Fischer bringen mit ihren bunten Longtailbooten die Touristen auf entlegene Inseln, Veranstalter und Hotels organisieren Schnorchel- und Tauchtrips sogar auf die weit im Norden gelegenen Similian Islands, die für ihre einzigartige Meeresfauna berühmt sind.

Auch für Kultur und Kulinarik bietet die Insel zahlreiche Möglichkeiten. Ein Besuch in der Hauptstadt lohnt sich allein schon deshalb, weil man hier die gut erhaltene sino-portugiesische Architektur und die chinesischen Tempel Bang Niaw und Put Jaw und 20 km weiter nördlich den sagenumwobenen, halb in der Erde eingegrabenen Buddha in Wat Phra Tong bestaunen kann. Neue Restaurant-Konzepte wie das mit europäischen Antiquitäten vollgestofte, aber exzellente Thai-Restaurant Ka Yok See ziehen auch neugierige Touristen an, die sonst lieber an den Stränden bleiben. Das gastronomische Niveau auf Phuket ist hoch: Der erste Award of Excellence, den der amerikanische "Winespectator" in Thailand jemals vergab, zeichnete das am Kata Beach gelegene Mom Tri's Boathouse aus. Ausgerechnet am nördlichen Ende des unter dem Massentourismus ächzenden Pattong Beach liegen drei von Phukets besten Restaurants: das Baan Rim Pa, das Joe's Downstairs und das Da Maurizios. Wer sich einen Abend lang ins an Sodom und Gomorrha mahnende Nightlife in Pattong stürzen will, findet hier eine stilvolle und kulinarisch exzellente Oase, die - anders als die meisten anderen Lokale - auch nach einem entsprechendem Dresscode verlangt.

Luxus-Faktor Wellness
Trotz der großen und weiter zu erwartenden infrastrukturellen Entwicklung Thailands ist die vergleichbare Dichte an 5-Stern-Resorts mit Ausnahme von Bangkok hier größer als sonst im Land. Fast alle bieten privat geführte Insel- und Tauchtouren, Restaurant-Reservierungen sowie Transfers zu Golfplätzen an, sodass man sich um die Organisation seiner Aktivitäten kaum selbst kümmern muss. Die explodierende Entwicklung von immer anspruchsvolleren (Destination-)Spas hat bereits einen wahren Wellness-Tourismus ausgelöst, der auch viele Touristen aus den asiatischen Nachbarländern anzieht. Dazu werben (Schönheits-)Kliniken mit vergleichsweise kostengünstigen, aber hochkompetenten Behandlungen.

Die Gastfreundschaft der Insel-Bevölkerung sowie das ganzjährig angenehme Klima (beste Reisezeit von November bis April), das exzellente Preis-Leistungs-Verhältnis besonders im Luxusbereich und das sichtbare Bemühen um mehr Nachhaltigkeit im Tourismus sind ein Guthaben, auf das sicherlich auch weiterhin gesetzt werden kann.

Thailands größte Insel gehört zu den beliebtesten Reisezielen Asiens, doch das Image des vermeintlichen Massenziels beginnt sich zu wandeln. Neue Luxusresorts mit perfekten Spa-Oasen, eine zunehmend bessere Infrastruktur und ein erhöhtes Umweltbewusstsein locken immer mehr Premiumtraveller an.

DIPLOMATISCHE VERTRETUNGEN

in Deutschland
Thailändische Botschaft
Lepsiusstraße 64-66, 12163 Berlin
Tel: +49 030 794810
Fax: +49 030 79481511
www.thaiembassy.de

in Österreich
Thailändische Botschaft
Cottagegasse 48, 1180 Wien
Tel.: +43 1 47833350
Fax: +43 1 4782907
www.thaiembassy.at

in der Schweiz
Thailändische Botschaft
Kirchstraße 56, 3097 Liebefeld bei Bern
Tel.: +41 31 970303034
Fax: +41 31 9703035
E-Mail: thai.bern@bluewin.ch
www.thaiembassy.ch

Lage

Thailand

Fläche

576 km²
Phuket: 543 km²

Bevölkerung

386.605
Phuket: 320.000

Phuket City: 80.000

Sprache

Thai

Hauptstadt

Phuket City

Religion

Buddhismus

Wetter

Es gibt 2 Regenzeiten in den Monaten Mai bis einschließlich Juni und September bis einschließlich Oktober. Die Trockenzeit läuft von November bis April. Die wärmsten Monate sind April und Mai. Die Temperatur kann bis zu 35 Grad steigen. Die Monaten Juli und August kann man noch gut auf Phuket verbringen.

Beste Reisezeit

November, Dezember, Januar, Februar, März, April

Klima

JanFebMarAprMayJunJulAugSepOctNovDec
Max. Temperaturen323334353433323232313131
Min. Temperaturen202324252525252524242321
Sonnenstunden8881086555688
Regentage11339101313151451
Wassertemperatur272828292928282828282727

Zeitverschiebung

UTC +7. Unterschied MEZ (Winter): + 6 Stunden, MEZ (Sommer): +5 Stunden

Währung

Baht

Impfungen

keine

facebook
Drucken
Seite mailen
INFOSHOTELSWINE & DINEFREIZEIT
INFOSHOTELSWINE & DINEFREIZEIT

Thailand Essen – die besten Restaurants auf Phuket

Die thailändische Küche gehört von vorne herein schon mal zu den Attraktionen des Landes. Doch auf Phuket gibt es neben einem reichhaltigen, einheimischen Angebot, in Preislagen von ab ca. 1 Euro für eine komplette Mahlzeit, auch noch ein gewaltiges Angebot an internationalen Restaurants aus aller Herren Länder. Und auch auf die deutsche, österreichische oder Schweizer Küche braucht man nicht zu verzichten.

Das größte Angebot an internationalen Restaurants gibt es, wie kann es anders sein, am bekannten Patong Beach. Doch auch an anderen Stränden wie der Karon Beach, Kata Beach oder Kamala, ist das Angebot noch sehr reichhaltig. Je weiter man sich jedoch vom touristischen Zentrum um den Patong Beach entfernt, desto einsamer werden dann auch die Strände und am Ende bleibt vielleicht nur das ein oder andere Hotel für das abendliche Dinner.

Natürlich lassen sich auch die Hotels nicht lumpen und bieten nach Sonnenuntergang, häufig in ihren Freiluftrestaurants in Straßennähe jeden Abend ein reichhaltiges Menü. 

INFOSHOTELSWINE & DINEFREIZEIT

Thailand Kultur – Kunst & Kultur einmal anders

Die größte thailändische Insel Phuket liegt vor der Westküste der Malaischen Halbinsel. Der internationale Flughafen, der auch von den Ferienfliegern bedient wird, ist der zweitgrößte Flughafen Thailands. Phuket zählt zu den beliebtesten Ferienzielen in Südthailand. Neben Badeorten wie Patong Beach, die vom Massentourismus geprägt und sehr lebhaft sind, gibt es auch ruhigere Strände wie Karon Beach, Kata Beach, Nai Harn Beach und Rawai Beach.

Die Insel bietet hervorragende Sportmöglichkeiten wie Tauchen und Golfen, hochwertige Hotels und gute Reiseangebote für Familien. Die schönsten Strände liegen an der Westküste. Beliebte Ausflugsziele sind auf dem Festland die Küste bei Phang Nga sowie zu den kleineren Inseln Ko Phi Phi und Ko Lanta.

Die beste Reisezeit für Phuket und die nahegelegenen Insel sind die Monate November bis März, wenn bei uns Winter herrscht.

Shopping Phuket – Ein stetig wachsendes Shoppingparadies

Die Insel im Süden entwickelt sich mehr und mehr zum Einkaufsparadies und immer größere Shoppingtempel regen dazu an, das mitgebrachte Geld möglichst schnell unter die Leute zu bringen. Die Größe der Einkaufszentren und deren Warenauswahl ist erschlagend und setzt außer einem gut gefüllten Portemonnaie vor allem gesunde Füße voraus, denn hier sind viele Kilometer zu machen:

Kommend vom Patong in Richtung Phuket Town findet man kurz vor der Hauptstadt (Kreuzung mit der Airportroad) auf der linken Seite das eindrucksvolle Einkaufszentrum. Mit 120.000 qm Verkaufsfläche steckt es auch viele der großen Zentren in Deutschland locker in die Tasche. Über 200 Geschäfte, Märkte und Restaurants lassen kaum Wünsche offen, und wer denn dann müder Füße bekommt, der kann sich in einem der beiden Spa herrlich erholen. Von Bekleidung über Fotos, Computerzubehör über traditionelle Thailändische Handwerksartikel bekommt man hier so ziemlich alles...

 
Kontakt

  • Connoisseur Circle
  • Reiseservice GmbH
  • Mariahilfer Straße 88a/II/2a
  • 1070 Wien
  • Tel: +43 1 890 69 77-20
  • Fax: +43 1 890 69 77-10
  • office@ccircle.cc
UNSERE MAGAZINE

Follow us on

follow on facebook

follow on instagram
Unsere Partner