Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Close
LOGIN

Dieser Bereich ist exklusiv für unsere Connoisseure und die Leserinnen und Leser unseres E-Magazins First Class Connoisseur zugänglich.
Hier können Sie sich für eine kostenlose Connoisseur Circle Memebership registrieren!

Close
TASMANIEN
 Urlaub in Tasmanien - Unberührte Natur und erlesene Kultur

TASMANIEN
Urlaub in Tasmanien - Unberührte Natur und erlesene Kultur

INFOSHOTELSWINE & DINEFREIZEIT
facebook
Drucken
Seite mailen
Urlaub in Tasmanien - Unberührte Natur und erlesene Kultur
Für Natur- und Abenteuer-Urlauber ist Tasmanien ein absolutes Traumziel. Ein Großteil der Insel südlich des australischen Kontinents besteht aus rauer, wilder, unberührter Natur und aus Nationalparks, 40 Prozent der Inselfläche zählen zum UNESCO-Weltnaturerbe. Abseits des Naturerlebnisses bietet Tasmanien in der Inselhauptstadt Hobart auch den typischen sympathisch-lockeren australischen Lifestyle.

Foto Slider: Cradle Mountain; © Karl Diener / pixelio.de

Bekannt ist die 126.000-Einwohner-Stadt für ihre lockere, relaxte Atmosphäre rund um Waterfront und Salamanca Place, und zum Shoppen tummelt sich der Tasmane gern in der der Elisabeth Street Mall. Es gibt eine lebendige Bar-und-Pub-Szene, trendige Restaurants und interessante Kulturadressen. Neueste und angesagte Lifestyle-Location, die all das in sich vereint, ist das The Henry Jones Art Hotel, das auch zeitgenössische Werke tasmanischer Künstler zeigt.

Zwischen Weihnachten und Silvester blickt ganz Australien gebannt auf Hobart, denn am 31. Dezember läuft die siegreiche Yacht des legendären Sydney-Hobart Yacht Race in den Hafen der Inselhauptstadt ein. Das Wahrzeichen Hobarts ist die 1964 fertiggestellte Tasman Bridge, die den Derwent River überspannt. Oberhalb des Derwent Estuary beherbergt das Morilla Wine Estate neuerdings nicht nur ein bekanntes Weingut, sondern auch erstklassige Unterkünfte, die Morilla Pavillons, und das MONA, das "Museum of old and new Art".

Unberührte Natur für Aktivurlauber
Die meisten Tasmanen leben rund um Hobart an der Südostküste sowie an der spärlicher besiedelten Nordküste, die übrige Insel ist weitgehend unberührte Natur. Einzige größere Ansiedlung und Ausgangspunkt für viele Abenteuer-Touren ist das 4.000 Seelen zählende Queenstown, einstmals eine Bergbaustadt. Ein Großteil Zentral- und West-Tasmaniens mit den Nationalparks Cradle Mountain – Lake St Claire und Franklin-Gordon Wild Rivers zählt zum Weltnaturerbe.

Die Nationalparks gelten in den gemäßigten Klimazonen der Erde als letzte unberührte Wildnis und größtes zusammenhängendes Regenwaldgebiet. In der wilden Natur Tasmaniens gibt es reichlich Platz zum Wandern – über 3.000 km Wanderwege –, Fischen, Klettern, Montainbiken oder Kanufahren, daher ist Tasmanien ein ideales Reiseziel für Aktivurlauber. Dies gilt auch für die kontrastreiche Ostküste Tasmaniens mit ihren zahlreichen Nationalparks wie Maria Island – der Maria Island Walk ist ein einzigartiges Naturerlebnis – oder der Freycinet-Halbinsel mit ihren bunten Klippen und den weißen Stränden rund um das schmucke Coles Bay. Und mit seiner guten Küche und hervorragenden Weinen – mit Blick aufs Meer reifen hier wunderbare Pinot Noirs – ist die Ostküste auch eine Küste für Genießer.

Von Port Arthur zur tasmanischen Wineroute
Entdeckt wurde die Insel, die etwa so groß ist wie Irland, 1642 von Abel Tasman. Wie in Sydney begann ihre Besiedelung mit dem Transport von Sträflingen aus England. Port Arthur, auf der Tasman Peninsula gelegen, war von 1832 bis 1877 die berüchtigtste Strafkolonie des britischen Empires, aus der es kaum ein Entkommen gab. Heute ist der Ort mit den restaurierten historischen Gebäuden die meistbesuchte Touristenattraktion der Insel.

Im Norden besuchen Genießer und Weinliebhaber gern die Tasmanian Wine Route rund um Launceston, der zweitgrößten Stadt Tasmaniens und auch "Garden City of the North" genannt. In deren Nähe gibt es – im Ben Lomond National Park am 1.572 Meter hohen Legges Tor – sogar ein Wintersportgebiet.

www.discovertasmania.de

Es gibt kaum ein kontrastreicheres Erlebnis als einen Besuch Tasmaniens: von der quirligen Szene Hobarts über die ehemalige Gefängnisstadt Port Arthur bis hin zu den atemberaubenden Ansichten einer völlig unberührten Natur.

facebook
Drucken
Seite mailen
INFOSHOTELSWINE & DINEFREIZEIT

Essen in Australien - Leichte und frische Kost in Tasmanien

In Tasmania gibt es erstklassige Meeresfrüchte, darunter Angasi Austern, Lachs und Lachsforellen. Wilde Bachforellen werden im tasmanischen Hochland gefangen. Ziegen, Wachteln und Wild stehen ebenso auf der Speisekarte. Weitere Spezialitäten sind Käse, Äpfel, Aprikosen und Honig.

Zartes Wild, köstlicher Lachs, delikater Hummer und frische Austern sind nur ein paar der vielen kulinarischen Genüsse, welche die tasmanische Küche zu bieten hat. Fette Soßen und salzige Würzen liebt man gar nicht, dafür aber eine leichte und frische Kost, „modern Australian“ genannt, bei der mediterrane und asiatische Einflüsse auf harmonische Art und Weise verschmelzen. Die englische Küche hat ausgedient und so nimmt es nicht Wunder, dass man auf Tasmanien manchmal etwas sehr enthuasiastisch über die noch neuen kulinarischen Höhenflüge ins Schwärmen gerät.
 

INFOSHOTELSWINE & DINEFREIZEIT

Sehenswürdigkeiten Tasmanien - Wecken Sie den Abenteuergeist

Tasmanien befindet sich etwa 250 Kilometer vom australischen Festland entfernt und gilt mit einer Fläche von 68 331 Quadratkilometern als der kleinste Bundesstaat Australiens. Reisen nach Tasmanien wecken den Abenteuergeist, laden ein aufzubrechen zu unbekannten Welten am Ende der Welt, einzutauchen in die Tiefen des Regenwaldes, an weiten Sandstränden der Einsamkeit zu begegnen und sich treiben lassen von einer lebendigen Kultur, welche ihre englischen Wurzeln nie ganz verloren hat.

In Tasmanien überwiegt ozeanisches Klima. Angenehme Wert um 25 Grad herrschen zwischen Dezember und Februar. In den Wintermonaten Juni bis August kann es in den Bergen zu Frost kommen. Als ideale Reisezeit gelten die Monate November bis März. Wer ausgiebige Wandertouren plant, sollte den Februar ins Auge fassen. Im Gepäck niemals fehlen sollte warme Kleidung, da stets mit heftigen Wetterstürzen zu rechnen ist.

Einkaufen in Australien - Beste Wolle aus Tasmanien

Die tasmanischen Künstler lassen sich gern von der sie umgebenden Landschaft inspirieren. Hochwertige Möbel, Gemälde, Fotografien, Kleidung, Schmuck und Kunstgegenstände finden Sie in Privatgalerien, Läden für Kunsthandwerk und Märkten.

Die tasmanische Wolle gilt als eine der besten auf der Welt. Handgesponnene Wolle sowie exklusive hand- oder maschinengestrickte oder –gewebte Kleidungsstücke werden Sie in vielen Ortschaften vorfinden.

Die landwirtschaftlichen Produkte und Weine wachsen auf sauberen, reichhaltigen Böden und kommen nur mit reinstem Wasser in Berührung. Kaufen Sie aromatischen Käse direkt beim Erzeuger, dicke, köstliche Austern, Jakobsmuscheln, Abalone, Flusskrebse und Fisch direkt aus dem südlichen Ozean. Die lokalen Beeren, Äpfel und unser Steinobst sind saftig und voller Aroma und die örtlichen Schokoladen und Biere sind weltweit preisgekrönt.

 
Kontakt

  • Connoisseur Circle
  • Reiseservice GmbH
  • Mariahilfer Straße 88a/II/2a
  • 1070 Wien
  • Tel: +43 1 890 69 77-20
  • Fax: +43 1 890 69 77-10
  • office@ccircle.cc
UNSERE MAGAZINE

Follow us on

follow on facebook

follow on instagram

follow on linkedin
Unsere Partner