User login

Enter your username and password here in order to log in on the website:
Close
LOGIN/MITGLIED WERDEN

Dieser Bereich ist exklusiv für Connoisseur Circle Member zugänglich.

Registrieren Sie sich gleich hier kostenlos, um diese Vorteile zu genießen:

  • 1000 Luxushotels und Destinationen im Proficheck
  • Luxusreiseangebote bis minus 70%
  • wöchentlicher Newsletter mit allen Angeboten

Sollten Sie bereits Member sein, können Sie sich hier einloggen:"

Close

Vorname

Nachname

Email

LONDON
 Insider-Guide für Connoisseure:
Exklusive Empfehlungen von
Top-Concierges und Medien
der Trend-Metropolen.

LONDON
Insider-Guide für Connoisseure: Exklusive Empfehlungen von Top-Concierges und Medien der Trend-Metropolen.

LONDON
 Insider-Guide für Connoisseure:
Exklusive Empfehlungen von
Top-Concierges und Medien
der Trend-Metropolen.

LONDON
Insider-Guide für Connoisseure: Exklusive Empfehlungen von Top-Concierges und Medien der Trend-Metropolen.

CITY SPYCONCIERGE TIPPSWEITERE TIPPS
facebook
Drucken
Seite mailen
London Calling
Wenn Reisende nach London kommen, sind sie zuallerst von der Größe der Stadt beeindruckt. Die Themse teilt die Metropole übersichtlich in Nord- und ein Südhälfte. Nach einem historischen Zentrum werden Reisende jedoch lange suchen, und auf dem Stadtplan sorgt das natürlich für Verwirrung. Folgich kann man die Metropole nur als Stadt der Dörfer betrachten. Gut beraten ist derjenige, der sich bei einem Beusch nciht zu viel vornimmt – konzentriert man sich auf ein paar Gebiete, hat man mehr von der Reise.

Stellen Sie sich vor, Sie haben immer einen virtuellen Concierge im Gepäck – egal wohin Sie gerade jetten. Für die Globetrotter und Kosmopoliten von Welt haben wir geheim Hotspots, hippe City-Points und Lifestyle in Reinkultur aufgespürt.
Wo? In unserem CITY SPY!

Fotocredit: © Glaschick Mathias / pixelio.de &
© Pawel Libera/London and Partners
CONCIERGE TIPPS

Empfehlungen aus erster Hand: Die renommiertesten Concierges der besten Luxushotels weltweit geben hier exklusiv ihr Insiderwissen preis. Die besten Tipps und Trends aus den hottesten Metropolen für Sie kompakt auf einen Blick.

WEITERE TIPPS

VOGUE, MODEPILOT & CO. EMPFEHLEN

Unsere Connoisseure haben sich umgesehen, was die führenden lokalen Medien weltweit empfehlen. Mit dem Insider-Talk-of-Town schicken wir Sie auf eine Reise in den Kosmos von Shopping, Food, Design, Beauty & Culture.

facebook
Drucken
Seite mailen
CITY SPYCONCIERGE TIPPSWEITERE TIPPS
facebook
Drucken
Seite mailen
Empfehlungen aus erster Hand: Die renommiertesten Concierges der besten Luxushotels weltweit geben hier exklusiv ihr Insiderwissen preis. Die besten Tipps und Trends aus den hottesten Metropolen für Sie kompakt auf einen Blick.
DEAN MADDISON
THE SAVOY, LONDON
700394
Welcome to The Savoy, London!


Dean Maddison ist seit der Wiedereröffnung 2010 im The Savoy als Concierge tätig. Er ist Mitglied der renommierten Vereinigung Clefs d’Or. Lassen Sie sich von seinen Empfehlungen inspirieren!

FOOD & DRINK
700394
Italienische Spezialitäten im Cicchetti Covent Garden
700394
Eines der besten Restaurants Londons: L’Atelier de Joël Robuchon


Cicchetti Covent Garden
Das Cicchetti ist ein verstecktes Juwel im Herzen von Covent Garden. Schon beim Betreten fühlt man sich direkt nach Italien versetzt. Genießen Sie die authentisch venezianischen Gerichte, die der Saison angepasst sind. Zu den traditionellen Gerichten zählen frischer Burrata, Trüffel sowie Pecorino Ravioli und sizilianische Garnelen mit Chili.
30 Wellington St London WC2E 7BD
Gegend: Covent Garden


L’Atelier de Joël Robuchon
Joël Robuchon gehört zweifelsohne zu den weltweit angesehensten Köchen. Das L’Atelier de Joël Robuchon – das es in verschiedenen Metropolen gibt - ist Teil seines beeindruckenden, sternegekrönten Universums. Serviert wird hier klassische französische Küche mit einem modernen Touch. In London ist das Restaurant, das zu den besten der Stadt gehört, im Theatre District angesiedelt, erstreckt sich über drei Etagen und hat als Highlight eine herrliche Dachterrasse mit atemberaubendem Ausblick.
13-15 West Street, London WC2H 9NE
Gegend: Leicester Square

SHOPPING
700394
Ganz in der Nähe vom Savoy: Das Stil-Kaufhaus Liberty


Liberty London
Das Savoy ist ganz in der Nähe von einigen der besten Einkaufsmöglichkeiten Londons gelegen. Das Liberty, ein sehr britisches Geschäft, befindet sich in einem Tudor-Stil-Gebäude, gebaut aus den Hölzern von zwei Schiffen – der HMS Impregnable und der HMS Hindustan. Direkt an der Regent Street ist dieses Geschäft ein Wunderland auf vier Etagen mit unzähligen Schätzen, exotischen Blumen und Luxusmarken.
Regent Street, London W1B 5AH
Gegend: Regents Street

KULTUR
700394
Ein Must-see in London: Der Buckingham Palace (Foto: tokamuwi / pixelio.de)
700394
Die schönste Aussicht genießt man vom 135 Meter hohen London Eye (Foto: marcel klinger / pixelio.de)


Buckingham Palace
Der Buckingham Palace, das Herz der englischen Monarchie, ist ein Muss für jeden Besucher aus dem Ausland. Es ist seit 1837 die offizielle Heimat der englischen Königsfamilie. Der Schichtwechsel der königlichen Garde findet zwischen April und Ende Juli täglich um 11.30 Uhr statt - den Rest des Jahres an wechselnden Tagen und abhängig vom Wetter.
London SW1A 1AA

London Eye
Das London Eye bringt den Besucher 135 Meter über die Skyline von London – es ist doppelt so hoch wie das berühmte Prater-Rad in Wien und 30 Meter höher als das vorherige höchste Riesenrad der Welt in Yokohama. In jede Richtung können Sie 40 Kilometer weit schauen, mit Blick auf einige der weltweit bekanntesten Sehenswürdigkeiten - darunter die St-Pauls-Cathedral, Westminster Abbey, den Buckingham Palace und an klaren Tagen sogar das Schloss Windsor.
County Hall, Westminster Bridge Road, London, SE1 7PB
Gegend: Südufer vom River Thames Riverside Building

GEHEIMTIPPS
700394
Nur wenige Minuten vom Savoy entfernt liegt die Courtauld Gallery mit Werken von Cezanne, Monet, Renoir, ...


Courtauld Gallery
Versteckt im Somerset House, vom Savoy nur ein paar Minuten zu Fuß entfernt, zeigt die Courtauld Gallery Meisterwerke von Künstlern wie Cezanne, Monet, Renoir und Botticelli - aber oft ohne die Menschenmassen, die man aus den bekannteren Galerien kennt.
Somerset House, Strand, London, WC2R 0RN
Gegend: Strand Straße

Die letzte Kanalisations-Lampe
In der kleinen Gasse, die an der Seite des Savoy verläuft, befindet sich Londons letzte Kanalisations-Lampe. Bei der viktorianischen Erfindung brennt die Flamme in der Lampe 24 Stunden am Tag, und wird von den Dämpfen aus der untenliegenden Kanalisation entzündet.
Carting Lane, Seitenstraße zwischen dem Savoy und dem ShellMex

facebook
Drucken
Seite mailen
CITY SPYCONCIERGE TIPPSWEITERE TIPPS
facebook
Drucken
Seite mailen
VOGUE, MODEPILOT & CO. EMPFEHLEN

Unsere Connoisseure haben sich umgesehen, was die führenden lokalen Medien weltweit empfehlen. Mit dem Insider-Talk-of-Town schicken wir Sie auf eine Reise in den Kosmos von Shopping, Food, Design, Beauty & Culture.
FOOD & DRINK
700394
Simpel und gut: Caravan King's Cross
700394
Stylish: Inn the Park


bonvivant empfiehlt: Das Restaurant CARAVAN KING’S CROSS
Der Granary Square liegt im pulsierenden Herz von King’s Cross. Tausende, farbig leuchtende Fontänen schießen aus einer Brunnenanlage und erhellen den Platz. Rundherum stehen Liegestühle, auf denen man entspannt etwas trinken und das farbenfrohe Spektakel betrachten kann. Gleich nebenan befindet sich das Caravan King’s Cross, ein Restaurant im New-York-Loft-Style, mit einer simplen, aber ansprechenden Karte. Im Sommer kann man hier auch draußen sitzen.

SZ empfiehlt: Inn the Park
Wie sagen doch die Briten: location, location! Sehr angesagtes, luftig gestyltes und holzgetäfeltes Restaurant am Teich im St James's Park. Es gibt originelle Menüs, auch wenn die Portionen für diese Preise etwas knapp bemessen sind. Setzen Sie sich zum gemütlichen Frühstück auf die Terrasse oder schnappen Sie sich einen Picknickkorb und lassen Sie sich damit auf einer Wiese im Park nieder.

vogue.de empfiehlt: Duck & Waffle
In einem gläsernen Aufzug geht es hoch in den 40. Stock des Heron Tower. Dort hat im Sommer 2012 der junge Brite Daniel Doherty das Restaurant " Duck & Waffle" eröffnet, das seine Gäste seitdem 24 Stunden sieben Tage die Woche mit Frühstück, Lunch, Dinner, nächtlichen Snacks und einem faszinierenden Ausblick über London verwöhnt. Unbedingt vorher reservieren!

SHOPPING
700394
Für Liebhaber von Kitsch und Vintage: Die Portobello Road
700394
Camden Town: Shopping-Paradies für Jung und jung geblieben
700394
Blümchen, Paisley, Pfingstrosen – klassische Drucke im schicken Kaufhaus Liberty
700394
Shoppen seit 1849 bei der Londoner Institution Harrods


londonblogger empfiehlt: Portobello Road
Londons bester Straßenmarkt: Antiquitäten, Trödel, Obst und Gemüse, Kleidung, Haushaltswaren, CDs, Schmuck etc. Am besten vom Notting-Hill-Ende aus anfangen. Die Portobello Road ist eher romantisch und verträumt. Ewig lange Straße mit einstöckigen kleinen Häuschen in bunten Farben. Am Ende der Straße ist ein kleiner Marktplatz mit Flohmarktständen. Super auch die "Appletree Boutique": Angesagte Kleidung im Vintage-Style und viel kleiner, süßer Krimskrams. Von Kitsch und Ramsch bis Kunst und Nachwuchsdesigner. Auch wer nichts kaufen will, sollte hier mal stöbern.

Jolie empfiehlt: Camden Town
In Camden Town geht es etwas wilder und kreativer zu: Dort sind vor allem viele junge Leute aber natürlich auch zahlreiche Touristen unterwegs und es ist zu jeder Tageszeit etwas los! Pubs und Fast Food-Lokale reihen sich an Boutiquen, Shops, Piercing- und Tattoo-Läden. Hier sieht es auch oft etwas trashiger aus. In Camden kann man vor allem originelle Trendteile kaufen.

SZ empfiehlt: Liberty
Das schicke Kaufhaus mit der auffälligen Fachwerk-Fassade im Tudor-Stil und seiner wunderschönen offenen Innenhalle ist spezialisiert auf ausgefallene Stoffe, Mode, Teppiche und Accessoires. Die Umlaufgalerien und knarrenden Treppenstufen wurden aus den Balken der letzten beiden hölzernen britischen Kriegsschiffe geschnitzt. Die berühmten Liberty-Drucke (Blümchen, Paisley, Pfingstrosen) gibt es als Notizbücher, Schals, Kosmetiktaschen oder am laufenden Meter zu kaufen.

SZ empfiehlt: Harrods
Hinter der ornamentalen Terrakottafassade und den grünen Markisen verbirgt sich eins der berühmtesten Kaufhäuser der Welt, das sich seit seiner Eröffnung 1849 rühmt, alles überallhin zu liefern, an jeden: „Omnia, Omnibus, Ubique“. Die Londoner Institution hat über 5000 Angestellte und 300 Abteilungen. Besonders beliebt: die opulent getäfelte Jugendstil-Food Hall. Seit 1985 gehört Harrods dem ägyptischen Geschäftsmann Mohammed Al Fayed, und der Springbrunnenschrein für seinen Sohn Dodi und Prinzessin Di in der Egyptian Hall ist zu einer Attraktion geworden. Achtung, es gilt eine Kleiderordnung: Sport-Shorts, Badeschlappen, abgeschnittene Jeans oder bauchfreie Tops sind tabu, Rucksäcke müssen abgenommen werden.

KULTUR
700394
Bizarr: Das Foundling Museum
700394
Programm für Regentage: Ein Kinobesuch im Crouch End Art House
700394
Das älteste Kino in UK: Phoenix Cinema


focus empfiehlt: The Foundling Museum
Das „The Foundling Museum“ beherbergt den Nachlass eines ehemaligen Kinderkranken- und Waisenhauses. Darunter sind auch sogenannte „Tokens“, die Mütter ihren Neugeborenen an der Kleidung befestigten, bevor sie sie weggaben, um sie eines Tages doch wieder identifizieren zu können. Die Kinder durften die Tokens leider nicht behalten, dafür kann man sie heute im Museum bestaunen.

focus empfiehlt: Crouch End Art House, Crouch End
Erfahrungsgemäß regnet es in London öfter mal. Das ist aber bei weitem kein Grund, im Hotel zu bleiben. Wie wäre es mit einem Kinobesuch? Aber bitte nicht in irgendein Kino: Denn auch in diesem Segment wartet London mit Extravaganz auf: Das „Crouch End Art House“ ist ein so genanntes Independent Cinema. Es beschreibt sich selbst als einen dynamischen, kulturellen Begegnungsort, der Theater, Film, Live-Shows und Workshops unabhängig von Hautfarbe, Geschlecht und Religion zelebriert.

focus empfiehlt: Phoenix Cinema, East Finchley
Ob Stummfilme mit Live-Musik oder Wochenschauen während der zwei Weltkriege: Das Phoenix Cinema in East Finchley hat alles mitgemacht. Es zählt zu den ältesten Kinos im vereinigten Königreich. Und dieses Flair spürt man, wenn man in dem 1910 errichteten Gemäuer sitzt. Seit 1985 gehört es einer Charity-Organisation. Deshalb wird der Erlös stets einem guten Zweck gespendet oder alternativ zum Erhalt des Gebäudes verwendet. Das Phoenix Cinema zeigt ebenfalls ausschließlich Independent Filme.

DESIGN
700394
Zum Kunsthaus umfunktionierte Schokoladenfabrik: The Menier Chocolate Factory
700394
Trends entdecken im In-Bezirk Hackney
700394
Zeitgenössische Kunst in den Serpentine Galleries


focus empfiehlt: The Menier Chocolate Factory
Der Name verrät es schon: The Menier Chocolate Factory ist eine ehemalige Schokoladenfabrik aus dem Jahr 1870, die zu einem Kunsthaus umfunktioniert wurde. In ihr befindet sich ein Theater, das Stücke aller Genres aufführt, ein Restaurant mit Bar und Übungsräume – eben alles, was ein Ort der Kunst braucht. Das Interieur ist weitestgehend aus den alten Zeiten übernommen worden, somit ist allein das Gebäude bereits einen Besuch wert.

vogue.de empfiehlt: Hackney
Das einstige Arbeiterviertel "Hackney" und sein Ortsteil "Shoreditch" im Nordosten von London haben sich zu lebhaften Trendbezirken entwickelt. Immer mehr junge Kreative, Künstler und Designer lassen sich hier nieder, eröffnen Shops, Cafés und Bars. In entspannter Atmosphäre kann man hier am Kanal spazieren, im Park entspannen, die bunten Häuser bestaunen oder den sonntäglichen Blumenmarkt besuchen.

couch-mag empfiehlt: Galerien, die Design lieben!
SERPENTINE GALLERIES: Zeitgenössische Kunst gibt's im Teehaus. In vielen Museen ist der Eintritt frei, nur Sonderausstellungen kosten. www.serpentinegalleries.org
TATE MODERN: Hier könnte man ein ganzes Wochenende verbringen. Ein Muss für jeden, der an Kunst und Gesprächen in der aktuellen Szene interessiert ist. www.tate.org.uk
VYNER STREET: Jeden ersten Donnerstag im Monat öffnen sich im Herzen Hackneys die Türen zu den Ateliers der Vyner Street. Die Künstler wechseln monatlich, und man kann sich am Vernissage-Tag an Kunst, Käse und Wein erfreuen. www.vynerstreetgallery.co.uk

BEAUTY
700394
Edle Düfte im Flagshipstore von Jo Malone
700394
Spa mit Starfaktor: The Dorchester Spa
700394
Mani-Pedi, Massage, Waking und und und ... im Buty Salon


Ludwig Beck empfiehlt: Jo Malone
Exklusiv-trendige Parfümerie mit individuell zusammengestellter Pflegekosmetik, Duftkerzen etc. Durch und durch britisch. Dezent. Zeitlos und elegant… voller Charme, Witz und Esprit. Diese britischen Eigenschaften sind Erbe und Herz von Jo Malone London, ein Name der gleichbedeutend ist mit Stil.
Die Jo Malone Counter inszenieren eine Welt des maßgeschneiderten Luxus, inspiriert und geleitet durch moderne britische Kultur, die ausgewählte Zusammenarbeit mit weltbekannten Meister Parfümeuren und Londons führenden kreativen Talenten. Immer an der Spitze der Duftwelt.
Alle Jo Malone Düfte lassen sich untereinander kombinieren, sodass jeder seinen eigenen, individuellen Duft kreieren und damit die eigene Persönlichkeit perfekt zum Ausdruck bringen kann. So wurden die hochkarätigen Gäste zu Parfümeuren und Künstlern, zu Schöpfern Ihres eigenen, unverwechselbaren Duftes. Betreten Sie die Welt von Jo Malone und erleben Sie britische individuelle Düfte, von Neuerscheinungen wie Blackberry und Bay, bis hin zu dem ursprünglichsten Klassiker der Moderne, Lime Basil & Mandarin. Jeder Duft aus hochwertigsten Ingredienzien hergestellt, maßgeschneidert und exquisit schlicht, aber immer ein wenig unerwartet. Verpackt in der typisch schwarz- und cremefarbenen Box.

Brigitte empfiehlt: Spa-Behandlung im Dorchester Hotel genießen
Das Dorchester Hotel ist eine der teuersten und luxuriösesten Unterkünfte und liegt direkt im Londoner Nobel-Stadtteil Mayfair. Von Marlene Dietrich über Michael Jackson bis hin zu Lady Gaga: Hier waren schon fast alle Top-Stars einmal zu Gast.
Treatments: Bei dieser Promidichte ist es wohl eine Selbstverständlichkeit, dass der Spa-Bereich einen ausgezeichneten Ruf genießt. Ob Massagen, Make-up-Sessions, Meeresschlick-Behandlungen, Pediküre oder Maniküre: Hier bleibt kein Wunsch unerfüllt. Bei der Aroma-Maniküre beispielsweise, werden die Hände zuerst in eine spezielle Thermal-Lauge getaucht, um ältere Hautschüppchen zu entfernen, während hochwertige Öle, angereichert mit Essenzen aus Myrrhe, Ylang-Ylang, Melisse und Lavendel, die Hände und Unterarme pflegen.
Und außerdem: Nach einem entspannenden Besuch im Spa darf der britische Afternoon Tea nicht fehlen. Im Dorchester Hotel wird er klassisch mit Scones (mit und ohne Rosinen), Clotted Cream, Marmelade, Sandwiches, Pralinen oder kleinen Petit Fours gereicht.

facebook
Drucken
Seite mailen
 
Destinationen

Kontakt

  • Connoisseur Circle
  • Reiseservice GmbH
  • Mariahilfer Straße 88a/II/2a
  • 1070 Wien
  • Tel: +43 1 890 69 77-20
  • Fax: +43 1 890 69 77-10
  • office@ccircle.cc
UNSERE MAGAZINE

Follow us on

follow on facebook

follow on instagram
Unsere Partner