User login

Enter your username and password here in order to log in on the website:
Close
LOGIN/MITGLIED WERDEN

Dieser Bereich ist exklusiv für Connoisseur Circle Member zugänglich.

Registrieren Sie sich gleich hier kostenlos, um diese Vorteile zu genießen:

  • 1000 Luxushotels und Destinationen im Proficheck
  • Luxusreiseangebote bis minus 70%
  • wöchentlicher Newsletter mit allen Angeboten

Sollten Sie bereits Member sein, können Sie sich hier einloggen:"

Close

Vorname

Nachname

Email

BANGKOK
 Insider-Guide für Connoisseure:
Exklusive Empfehlungen von
Top-Concierges und Medien
der Trend-Metropolen.

BANGKOK
Insider-Guide für Connoisseure: Exklusive Empfehlungen von Top-Concierges und Medien der Trend-Metropolen.

BANGKOK
 Insider-Guide für Connoisseure:
Exklusive Empfehlungen von
Top-Concierges und Medien
der Trend-Metropolen.

BANGKOK
Insider-Guide für Connoisseure: Exklusive Empfehlungen von Top-Concierges und Medien der Trend-Metropolen.

BANGKOK
 Insider-Guide für Connoisseure:
Exklusive Empfehlungen von
Top-Concierges und Medien
der Trend-Metropolen.

BANGKOK
Insider-Guide für Connoisseure: Exklusive Empfehlungen von Top-Concierges und Medien der Trend-Metropolen.

CITY SPYCONCIERGE TIPPSWEITERE TIPPS
facebook
Drucken
Seite mailen
Eine Metropole zwischen zwei Welten
Die Straßen sind rund um die Uhr voller Leben, die vielen Eindrücke, Geräusche, Gerüche muten uns Europäern allerdings oft fremd und unzivilisiert an. Gleichzeitig ist auch das historische siamesiche Königreich noch allgegenwärtig. Goldene Paläste, Tempel, Klongs, Märkte, Mönche und Tempeltänzerinnen – Bangkok vermag seine imperiale Pracht und exotische Vielfalt bestens zur Entfaltung zu bringen.

Stellen Sie sich vor, Sie haben immer einen virtuellen Concierge im Gepäck – egal wohin Sie gerade jetten. Für die Globetrotter und Kosmopoliten von Welt haben wir geheime Hotspots, hippe City-Points und Lifestyle in Reinkultur aufgespürt.
Wo? In unserem CITY SPY!

Fotos: Floating Market: Dieter Schutz / pixelio.de , Tempel & Mönch: Rainer Sturm / pixelio.de
facebook
Drucken
Seite mailen
CITY SPYCONCIERGE TIPPSWEITERE TIPPS
facebook
Drucken
Seite mailen
Empfehlungen aus erster Hand: Die renommiertesten Concierges der besten Luxushotels weltweit geben hier exklusiv ihr Insiderwissen preis. Die besten Tipps und Trends aus den hottesten Metropolen für Sie kompakt auf einen Blick.
CHABA KHAMPA
MANDARIN ORIENTAL
700394

Chaba Khampa ist Chief Concierge im Mandarin Oriental, Bangkok. Besonders für Kunstliebhaber empfiehlt sie einige Hotspots.

KUNST & KULTUR
700394
Die Art to Art Gallery präsentiert im Mandarin Oriental außergewöhnliche Werke internationaler Künstler
700394
Ein Spaziergang entlang des wunderschönen Chaophraya River gehört zu den Must-Dos jedes Bangkok-Besuchers
700394
Alle zwei Monate findet die legendäre "Art Hopping Night" statt, bei der über zehn Galerien zum nächtlichen Besuch einladen


Art Hopping Nights im Bangkoker Kunstviertel
Die Galerien der Kunstviertel Silom und Charoenkrung haben sich zusammengeschlossen, um gemeinsam die Gallery Hopping Nights zu präsentieren. Alle zwei Monate können mehr als zehn Galerien und Kunsträume bis 23 Uhr besucht werden. Außerdem finden besondere Veranstaltungen mit lokalen und internationalen Künstlern statt. Alle Galerien können entweder zu Fuß erreicht werden oder mit einem Kurztrip auf einem Tuk Tuk oder Motorrad-Taxi.

Eines der einzigartigen Merkmale des Bangkoker Kunstviertels (BAD) besteht darin, dass die Galerien und Kunsträume stark unterschiedliche Kunst präsentieren. Dadurch sind in diesem Viertel alle möglichen Kunstformen, von zeitgenössischer oder bildender Kunst zu Performance, von tragbarem Kunstschmuck bis zu Fotografie. Zu den teilnehmenden Galerien gehören:

• Artery Gallery: Zeitgenössische Kunst von thailändischen und internationalen Künstlern, Soi Silom Soi 15
• Artha Gallery: zeitgenössische Kunst von indo-chinesischen Künstlern, Soi Charoenkrung 36
• ATTA Gallery: zeitgenössischer Kunstschmuck/tragbare Kunst von thailändischen und internationalen Künstlern, O.P. Garden Shopping Arcade, Soi Charoenkrung 36
• Bridge Cafe & Art Space: zeitgenössische Kunst und Musik von thailändischen und internationalen Künstlern, Charoenkrung Road, gegenüber dem Parkplatz des Yannawa Temples
• Jam Cafe: zeitgenössische Kunst und Musik von thailändischen und internationalen Künstlern, Soi Charoenrat 1 (Trok Rong Nam Kang)
• Kathmandu Photo Gallery: Fotografie von thailändischen und internationalen Künstlern, Silom Road in Soi Thanon Pan, gegenüber des Indischen Tempels
• Serindia Gallery: bildende zeitgenössische Kunst von thailändischen und internationalen Künstlern, O.P. Garden Shopping Arcade, Soi Charoenkrung 36
• Speedy Grandma: zeitgenössische Kunst von jungen thailändischen und internationalen Künstlern, Soi Charoenkrung 28
• Soy Sauce Factory: zeitgenössische Kunst von jungen thailändischen und internationalen Künstlern, Soi Charoenkrung 24
• Thavibu Gallery: zeitgenössische Kunst von thailändischen, vietnamesischen und myanmarischen Künstlern, im 4. Stock des Jewelry Trade Center
• The Jam Factory: zeitgenössische Kunst von thailändischen und internationalen Künstlern, Klongsan area gegenüber des Chaopraya Flusses


Eine einzigartige Kunstgalerie befindet sich im Mandarin Oriental, Bangkok. Hier wird eine einzigartige Sammlung des Kunstliebhabers und -händlers, Jean-Michel Michel mit thailändischen und südostasiatische Kunstwerken ausgestellt. Auch Arbeiten von internationalen Künstlern, die sie während ihrer Zeit in Thailand hergestellt haben, sind Teil der Ausstellung.

Am „Fluss der Könige” entlang
„Ich liebe es, Bangkok am Wochenende zu Fuß zu erkunden. So kann ich neue Orte entdecken und gleichzeitig habe ich die gesunden Vorteile eines Workouts”, erzählt die Chef-Concierge. „Besonders schön ist es am Chao Phraya, dem Fluss der Könige. Ich starte meinen Spaziergang am Sala Rim Naam Restaurant des Mandarin Oriental, Bangkok und laufe bis zum Wat Arun-Tempel. Auf diesen fünf Kilometern sieht man die spektakulärsten Landschaften, Tempel und historischen Straßen der Stadt.“

Bangkok für Geschäftsreisende
Für Geschäftsreisende mit einer begrenzten Zeit empfiehlt Chaba Khampa, unbedingt den Großen Palast sowie die Tempel Wat Pho und Wat Arun anzusehen. Um die Besuchsmassen zu umgehen, ist ein Besuch am Nachmittag günstig.

Bangkok für Erstbesucher
Erstbesuchern bietet das Mandarin Oriental, Bangkok’s ein Discover Bangkok-Arrangement/Packet. Sorgfältig ausgewählte Ausflüge und Aktivitäten garantieren, dass die Gäste ihren Aufenthalt voll auskosten.

FOOD & DRINK
700394
Die Rocket Coffeebar hat köstlichen Kaffee und europäische Frühstücks-Variationen auf der Karte
700394
Die Rocket Coffeebar hat köstlichen Kaffee und europäische Frühstücks-Variationen auf der Karte
700394
Das französische Gourmet-Restaurant L'Atelier de Joël Robuchon hat auch in Bangkok einen Standort
700394
Das französische Gourmet-Restaurant L'Atelier de Joël Robuchon hat auch in Bangkok einen Standort
700394
Die Bamboo Bar gilt als bestes Jazz-Lokal der Stadt und glänzt mit elegantem Design und preisgekrönten Cocktails
700394
Die Bamboo Bar gilt als bestes Jazz-Lokal der Stadt und glänzt mit elegantem Design und preisgekrönten Cocktails


Ein Besuch in Bangkok ist ein Genuss für alle Sinne, besonders für den Gaumen. Die Angebot ist schier grenzenlos und reicht von traditionell thailändischer Küche bis hin zu internationalen Fusion-Kreationen. Bei einer so großen Vielfalt fällt die Entscheidung nicht leicht. Chaba Khampa stellt uns ihre Favoriten vor:

Frühstück:
Rocket Coffeebar
149 Sathorn Soi 12
Sathorn
Bangkok
www.rocketcoffeebar.com/locations.html
Hier gibt es frische Bio-Produkte, handgerösteter Kaffee, einer eigenen Bäckerei und einzigartigem schrulligen Service.

Lunch:
L'atelier de Joël Robuchon - Bangkok
MahaNakhon CUBE, 5th Floor
96 Narathiwat Road
Silom
Bangkok
www.robuchon-bangkok.com
Exzellentes Restaurant mit Chefkoch Olivier Limousinas, der mit mehreren Michelin Sternen ausgezeichnet wurde.

Cocktails & Jazz:
The Bamboo Bar
Mandarin Oriental, Bangkok
48 Oriental Avenue
Bangkok
www.mandarinoriental.com/bangkok/fine-dining/the-bamboo-bar/
Die Bamboo Bar im Mandarin Oriental, Bangkok gilt schon seit Langem als beste Jazz-Bar Bangkoks.

Traditional Thai:
Traditionelles Thailändisches Essen wird im Soul Food Mahanakorn angeboten.
Um traditionelle Zutaten oder Getränke zu probieren oder zu kaufen, geht man am besten zum Or Tor Kor Market.

SUPAPORN ARIYAWONGPRICHA
THE PENINSULA BANGKOK
700394

Supaporn Ariyawongpricha, Concierge im The Peninsula Bangkok, verrät ihre Insider-Tipps.

SHOPPING
700394
Im Siam Center - dem ersten Shopping Center Bangkoks - werden Fashion-, Kunst- und Technikliebhaber fündig
700394
Der Asiatique Night Market ist ein wahres Einkaufs-Eldorado und lockt bis Mitternacht mit unzähligen Shops und 40 Restaurants
700394
Chatuchak Wochenendmarkt - "The place where you can find everything you look for"


Im Siam-Viertel kommen Shopping-Begeisterte auf ihre Kosten. Malls wie Siam Paragon, Siam Centre, Siam Discovery, Siam Square, Central World und Gaysorn Plaza reihen sich hier aneinander. Sie bieten das wohl umfassendste Sortiment lokaler und internationaler Produkte in ganz Thailand, darunter Fashion für Sie und Ihn, Accessoires, Schmuck, Seidenstoffe und vieles mehr. Die Geschäfte sind täglich von zehn Uhr morgens bis halb elf Uhr abends geöffnet. Für Herrenanzüge empfehle ich „Peninsula Tailor” im Peninsula Plaza, unweit des Siam Squares. Sie sind Mitglied unserer Concierge Vereinigung und garantieren einen professionellen Service und höchste Kundenzufriedenheit.

Auf dem Asiatique Riverfront Nachtmarkt, direkt am Chaophraya River gelegen, findet man lokale Produkte, Kunsthandwerk und Souvenirs sowie eine breite Vielfalt an Restaurants. Der Markt ist täglich von fünf Uhr nachmittags bis Mitternacht geöffnet. Für einen Ausflug zum Nachtmarkt können Peninsula-Gäste den hoteleigenen, kostenfreien Shuttle Boat Service nutzen. Freitags bis sonntags, Hinfahrt 19 Uhr, Rückfahrt 22 Uhr. Tickets erhältlich beim Concierge.

Der Chatuchak Wochenend-Markt ist wahrscheinlich der größte Flohmarkt der Welt. Über 15.000 Stände bieten alle Arten von Bekleidung, Schuhen, Handtaschen und Accessoires aber auch Möbel, Schnitzarbeiten oder Kunsthandwerk und alles zum kleinen Preis – vergessen Sie nicht zu handeln! Geöffnet samstags und sonntags von neun Uhr morgens bis sieben Uhr abends.

FOOD & DRINK
700394
Authentische Thai-Küche in tropischer Atmosphäre am Fluss - das "Thiptara" ist ein Genuss für alle Sinne.
700394
Wer den gut versteckten "Issaya Siamese Club" findet, wird mit kulinarischen Köstlichkeiten und erlesenen Weinen belohnt.
700394
das "Osha" kommt ursprünglich aus San Francisco und gilt als eines der besten Newcomer-Restaurants Bangkoks.
700394
Wer europäische Aromen vermisst, ist im "Opus" gut aufgehoben, das edle italienische Weine und Speisen anbietet.
700394
Die beste Adresse für Liebhaber chinesischer Küche ist das preisgekrönte "Mai Jiang" im Peninsula Hotel.
700394
Das berühmte Restaurant "Sirocco" und die zugehörige Sky Bar bieten einen atemberaubenden Ausblick über Bangkok
700394
Das "Eat Me" ist berühmt für seine Fusion-Küche, die Zutaten aus aller Welt kombiniert.


Thailändische Restaurants
Besonders zu empfehlen: Das Thiptara Restaurant im Peninsula Bangkok. Thiptara bedeutet wörtlich übersetzt ”Himmel am Wasser” – ein beglückender Ort direkt am Ufer des ”River of the Kings”. Dementsprechend zauberhaft ist die Küche des Restaurants. Der Issaya Siamese Club ist einen Besuch wert. Hier serviert Küchenchef Ian Kittichai, einer der besten Köche des Landes, moderne Thai-Gerichte verfeinert mit traditionellen thailändischen Aromen.
Ein Geheimtipp unter Einheimischen ist das Taling Pling. In dem einfach gehaltenen Lokal wird beste lokale Küche geboten. Das Osha überrascht mit einer kunstvollen Präsentation seiner thailändischen Spezialitäten, für die nur die besten Zutaten verwendet werden.

Internationale Restaurants
Die Opus Wine Bar und Restaurant ist ein gemütliches italienisches Restaurant mit entspannter Atmosphäre. Das L’Atelier de Joel Robouchon hat sich der französischen Küche verschrieben. Dank der Live-Küche kann man den Meistern am Herd über die Schulter schauen.
Seit Jahren zählt das Mei Jiang zu den besten chinesischen Restaurants der Stadt. Während Ihres Bangkok-Aufenthalts sollten Sie wenigstens ein Mal in Peninsulas mehrfach ausgezeichnetem kantonesischen Restaurant speisen.
Mediterranes serviert das Sirocco auf seiner Dachterrasse im 63. Stock des State Tower. In der Sky Bar des Restaurants genießen Sie bei einem Drink den spektakulären Blick auf die Skyline Bangkoks.
Ganz oben auf der Preisträgerliste der besten Restaurants in Asien steht des Eat Me mit seinen internationalen Spezialitäten.

CLUBS, LOUNGES, BARS
700394
Die "River Bar" im Peninsula Hotel serviert exotische Cocktails in traumhafter Atmosphäre.
700394
"Maggie Choo's" ist DER Hotspot für Jazz-Fans; jeden Abend spielt eine Live-Band, dazu gibt es eine erlesene Auswahl an Scotch und Whiskey.


Die River Bar im The Peninsula Bangkok ist der ideale Platz zum Relaxen. Beim Signature Cocktail „Another one, please“ kann man den Bootsverkehr auf dem Fluss beobachten.
Im Style des alten Shanghai gehalten, präsentiert sich das Maggie Choo’s mit Live Jazz - eine der derzeit angesagtesten Bars der Stadt.
Whisgars ist gleich mit mehreren Bars in ganz Asien vertreten. Neben hochwertigsten Single Malt Whiskies gibt es auch von Hand gerollte Zigarren.

BEAUTY
700394
Der weltberühmte "Peninsula-Spa" ist ein Must-Visit für alle Erholungsuchenden.


Das Peninsula Spa wurde 2014 zum “Weltbesten Spa” gekürt. Als erste Hotelgruppe überhaupt arbeitet das Haus mit dem weltberühmten buddhistischen Wat Pho Tempel und seiner Thai Traditional Massage School hier in Bangkok zusammen. Die Schule des 300 Jahre alten Klosters gilt als „Universität“ der thailändischen Medizin und Massagekunst.
Den besten Salon für professionelles Haarstyling finden Sie im 3. Stock des Shangri-La Hotels auf der anderen Seite des Flusses.

Lassen Sie sich von den betörenden Düften der KarmaKamet Secret World of Perfume im Geschäfts- und Einkaufszentrum Sukhumvit Soi 24 verwöhnen. Neben Anwendungen mit Parfum Sachets kommen auch Treatments mit ätherischen Ölen zum Einsatz.

DESIGN
700394
Kein Bangkok-Besuch ist komplett ohne einen Besuch des Königspalastes, dem goldenen Wahrzeichen der Stadt.
700394
Architektonisch sehr interessant ist die Vimanmek Royal Mansion; der ehemalige Palast wurde komplett aus Teakholz gebaut.


Thailands Creative und Design Center (TCDC) wurde 2005 gegründet, um den Kreativen des Landes eine Möglichkeit zu geben, auf internationalem Standard ihr Wissen zu erweitern. Das TCDC beherbergt nicht nur eine der größten und modernsten Design-Bibliotheken Asiens, auch die Material Connexion, eine trendgerechte und weltweit führende Materialbibliothek, gehört dazu.
Bei einem Besuch des Königspalastes (Na Phra Lan Road), der Ananta-Samakhom-Thronhalle (Dusit Palast) und des Vimanmek Royal Mansion (Rajvithi Road) zeigt sich die ganze Pracht thailändischer Architektur.

KULTUR
700394
Eine hervorragende Sightseeing-Möglichkeit ist eine Fahrt auf dem Chaophraya River, bei der sich die Schönheit der Stadt erst richtig entfaltet.


Eine Fahrt in einem der langen Speedboote auf dem Chaophraya River und durch die malerischen Kanäle ist ein absolutes Muss für jeden Bangkok-Besucher. Thailändische Lebensart lässt sich so aufs Schönste erleben.

Dank der Peninsula Academy Programme wie “Senses of Thainess”, “Footprints from The Past” oder “Street Food Tours” können Hotelgäste ganz individuell tiefe Einblicke in Thailands vielfältige Kultur erlangen. Bei diesen Touren steht den Gästen ein Peninsula-eigenes Designer-Tuk Tuk zur Verfügung.
Weitere Informationen über die Peninsula Academy-Programme stehen unter www.peninsula.com/academy zur Verfügung.

facebook
Drucken
Seite mailen
CITY SPYCONCIERGE TIPPSWEITERE TIPPS
facebook
Drucken
Seite mailen
VOGUE, MODEPILOT & CO. EMPFEHLEN

Unsere Connoisseure haben sich umgesehen, was die führenden lokalen Medien weltweit empfehlen. Mit dem Insider-Talk-of-Town schicken wir Sie auf eine Reise in den Kosmos von Shopping, Food, Design, Beauty & Culture.
SHOPPING
700394
Angeblich der größte Flohmarkt der Welt: Chatuchak Weekend Market
700394
Brillen made in Germany: Niche Nation
700394
Nakhon Kasem: Krimskrams Deluxe


SZ empfiehlt: Chatuchak Weekend Market
Auch wenn Sie partout nichts kaufen wollen, diesen größten Wochenendmarkt Asiens müssen Sie sich gönnen. Mehr als 9000 Stände und Buden garantieren einen faszinierenden Bummel durch den angeblich größten Flohmarkt der Welt. Hier finden Sie einfach alles: siamesische Kampffische, Cowboyhüte und ausgeflippte Klamotten, Messingventilatoren und Bonsaibäume, Kaffeekannen, Kunst und Krempel, Nützliches und Kurioses. Einmalig! Tipp: Kommen Sie so früh wie möglich, dann ist es noch nicht so heiß und voll.
| Sa/So 7-18 Uhr | Chatuchak Park | Phahonyothin Rd. | Skytrain: Station Mo Chit | U-Bahn: Station Chatuchak

Insiderei empfiehlt: Niche Nation
Jonas Koblin ist neugierig. Immer wieder bereist der Optiker die Welt, um seine Konkurrenz zu scannen. In Berlin faszinierte ihn die Akribie eines deutschen Kollegen. Er fackelte nicht lange und nahm ihn mit, in seinen Niche Nation-Store ins Zentrum von Bangkok.
In der thailändischen Downtown ist der gebürtige Münchner aber nicht der einzig Gründliche. 2013 holte sich Koblin das Schweizer Feinmechanik-Optiker-Imperium Carl Zeiss an seine Seite. Gemeinsam mit ihnen produziert er unter anderem i-Scription-Kontaktlinsen. Die designt und passt er mit der üblichen deutschen Präzision dem Kundenauge an. Für seinen neuen Laden in der Central Embassy war ihm dabei die Beleuchtung ganz besonders wichtig, schließlich sollen nicht zu viele Schatten im Kundengesicht stören. Die Linsen lässt er übrigens in Deutschland produzieren. Kein Wunder, dass die Mitarbeiter in seinen beiden Läden, vor neun Jahren eröffnete er seinen ersten Niche Nation-Laden in Thonglor, neben Thai auch Deutsch, Spanisch, Englisch und Chinesisch sprechen.

FOOD & DRINK
700394
Die weltweit erste Vogue Lounge im Herzen Bangkoks
700394
Exzellente thailändische Küche Sala Mae Rim im Four Seasons Resort
700394
Rooftop Bar in der Vogue Lounge


Vogue empfiehlt: Vogue Lounge Bangkok
In der weltweit ersten VOGUE Lounge im Herzen Bangkoks genießen Mode-Hungrige in kosmopolitischem Ambiente exquisite Menüs von Sternekoch Vincent Thierry sowie Cocktails und Musik. Seit November 2014 isst in der VOGUE Lounge Bangkok das Auge nicht nur bei den exquisiten Speisen mit; die Lounge befindet sich im sechsten Stock des neuen, mit Spannung erwarteten MahaNakhon CUBE, der nach seiner Fertigstellung 2015 mit dem höchsten Turm Bangkoks aufwartet. Beim Besuch der Lounge also inklusive: der atemberaubende Blick auf moderne Wolkenkratzer und die Stadt. "Die VOGUE Lounge erweckt den Stil und die Raffinesse des Magazins in einer der pulsierendsten und aufregendsten Locations, die die Thailändische Hauptstadt zu bieten hat, zum Leben", verspricht Gary Robinson, Direktor der Condé Nast International Restaurants.
Das Interior-Design wurde von den Designern des David Collins Studio umgesetzt: Geradlinig, dabei doch spannend fürs Auge, bietet die Location das perfekte Lounge-Ambiente, das sowohl tagsüber als auch abends den Grundgedanken der Condé Nast International Restaurants transportiert. "Eine ultimative Lounge zu kreieren, die als Location den Kern der Marke VOGUE repräsentiert, war eine echte Herausforderung", so Simon Rawlings, Creative Director of David Collins Studio. Ausgewählte Möbel, Materialien und Accessoires ergeben im Zusammenspiel ein einzigartiges Ambiente.
Betritt man die VOGUE Lounge taucht man ein in die Kombination aus moderner Kulinarik, elegantem Design und bestem Service, die den Spirit der VOGUE verkörpert. An den Wänden hängen gold gerahmte Fashion-Fotografien in Schwarz-Weiß. Exklusive Materialien wie Marmor und Leder ergeben im Zusammenspiel mit viel Gold und Art-déco-Elementen eine tolle Atmosphäre. Vor allem der Außenbereich mit großzügiger Terrasse lädt tagsüber zum Lunchen und abends zum Afterwork-Cocktail ein.

Vogue empfiehlt: Rooftop Bar in der Vogue Lounge
An lauen Sommerabenden genießen wir auch gerne die Cocktails von Barchef Hideyuki Saito – auf der Dachterrasse mit atemberaubendem Blick auf Bangkok. Dass man in der VOGUE Lounge Bangkok mit den Menüs von Sternekoch Vincent Thierry kulinarisches Neuland betreten kann, wissen wir. Doch an lauen Sommerabenden genießen wir auch gerne die Cocktails von Barchef Hideyuki Saito – auf der Dachterrasse mit atemberaubendem Blick auf Bangkok.
Hideyuki Saitos Arbeitsplatz bietet nicht nur eine besondere Aussicht auf die pulsierende Metropole Bangkok. Sein Job erlaubt ihm auch kreatives Arbeiten auf höchstem Niveau – zusammen mit den Besten, wie beispielsweise Vincent Thierry. Was für den Sternekoch die perfekte Zusammenstellung der Zutaten für ein Fünf-Gänge-Menü, ist für Barchef Hideyuki Saito die optimale Balance der Aromen, die sich in einer neuen Cocktail-Kreation vereinen. "Die Philosophie unserer Cocktails basiert auf den Klassikern: Jeder klassische Drink wurde aus einem bestimmten Grund entwickelt", so Saito. "Lerne aus der Vergangenheit, um neue Dinge zu entdecken", lautet das Motto des preisgekrönten Bartender.

KULTUR
700394
We*Do Gallery – eine bunte Designwelt
700394
Siam Centre: Ein Ort, wo Kunst, Mode, Technologie, Lifestyle und Unterhaltung miteinander verschmelzen.
700394
Für alle Gamer-Freunde: Das Live-Puzzle The Escape Hunt


Insiderei empfiehlt: We*Do Gallery
Ein Schritt in die We*Do Gallery in Bangkok bedeutet ein Schritt in eine bunte Designwelt: Vitra, Maison Martin Margiela, Marre Moerel, Iittala, Pioriobranco, Carl Hansen, Pia Wallen und Matteo Grassi – sie alle sind vertreten in Form von Sesseln, Tischen, Sofas, Lampen oder etwa Geschirr. Hinzu kommt Kunst, die die zwei Galeriebesitzer – Markus Herchet aus Deutschland und Francisco Polo aus Spanien – in wechselnden Ausstellungen zeigen.
Der Shop in Bangkok ist die logische Folge des beruflichen Werdegangs der beiden: Herchet werkt als Architekt mit speziellem Fokus auf Innenräumen, unter anderem an Projekten in Deutschland, Frankreich, Spanien, Kuwait und im Iran. Zu seinen aktuellsten Arbeiten zählt das Holy Defense Museum in Teheran. Polo bezeichnet sich neben seiner Profession als Innenarchitekt als Trendhunter und Träumer. Beide arbeiten mit den in der Galerie präsentierten Marken seit Jahren zusammen. Für die We*Do Gallery agiert Polo als Kreativdirektor. Herchet managt den Laden. Mit Erfolg: Das Konglomerat aus Mode, Design, Kunst und Architektur in der thailändischen Hauptstadt findet seit seiner Eröffnung Ende 2011 globalen Zuspruch. Wallpaper etwa macht es zu einem der 20 Top-Plätze in Bangkok, die man besuchen muss.

Insiderei empfiehlt: Escape Hunt
„Es gibt einen Mörder!“ Das ist die Hauptaussage des Live-Puzzles, das Paul Hunt mit den Besuchern seines Escape Hunt-Abenteuers in Bangkok spielt. 60 Minuten lang schickt er zwei bis fünf Personen in einem Raum auf die Suche nach dem Täter.
Online haben die Escape Games eine lange Tradition. Paul Hunt hat sie in Bangkok zum Leben erweckt. Ähnlich wie beim Detektivbrettspiel Cluedo machen sich die Teilnehmer dieser interaktiven Erfahrungsrunde (Mindestalter sieben Jahre) nach dem Briefing daran, die schuldige Person zu finden. Paul schickt sie in einem Raum (vier unterschiedliche stehen insgesamt zur Verfügung) mit historisch-angepasstem Outfit 100 Jahre zurück in die Vergangenheit Londons. Innerhalb einer Stunde müssen die Hobbydetektive sämtliche Hinweise zusammensuchen und Puzzleteile auswerten. Um-die-Ecke-Denken und Teamwork ist angesagt. An ihre Seite bekommen sie einen Spielleiter.
Nach der Hetzjagd gibt es eine Nachbesprechung und ein Foto in Detektivmontur. Alle sechs bis neun Monate schreibt Paul (in seinem echten Leben Psychologe und Business Consulter) die Storyboards neu, damit die Spannung erhalten bleibt. Und er plant Franchise-Expansionen seiner Idee in die ganze Welt. Ebenso wie Auslandsösterreicher und Architekt Florian Gypser, der seine personalisierten Ledertaschen Dwntwn von Bangkok aus in alle Welt verteilt.

DESIGN
700394
Kunstvolles Mobiliar und Deko im Conceptstore Room Factory
700394
Joint Café & Workspace für Ästhetikerinnen
700394
Joint Café & Workspace für Ästhetikerinnen
700394
Ein Design-Highlight in schwindelerregenden Höhen: Die Vertigo Bar im Banyan Tree Bangkok


Insiderei empfiehlt: Room Factory
Die Conceptstore-Flutwelle überschwemmt uns. Um da herauszustechen, braucht es ein bisschen mehr als ungewöhnliche Produkte. Tanapon Saereedeelert hat in Bangkok so etwas, den Designstore Room Factory mit „verglasten Boxen“.
Tanapons Sortiment ist zwar auch nicht zu verachten, er hat designvollendete Kerzenständer, Sitzmöbel, Vasen, Schachfiguren, Haftklammermaschinen und andere Gadgets, aber auch Kleidung im Programm, aus Thailand und der ganzen Welt. Was seinen 240-Quadratmeter-Laden aber besonders macht, ist die Präsentation in Form von „Boxen“. Nicht mit Deckel obendrauf, sondern fein säuberlich nach Designern geordnet. Die einzelnen Boxenbereiche zeigen mit den Begriffen der Fabrik und der Industriellen Revolution im Hinterkopf auf Eichenholz und eloxiertem Stahl nicht nur die zusammengetragenen Designteile, sie erklären auch Konzept, Idee und Produktionsprozess. Um die “Interaktion” zwischen Produkten und jenen, die sie betrachten, zu verstärken, hängen getönte Spiegel daneben. Als Ergänzung sind in bogenförmigen Nischen außerdem dazupassende Produkte arrangiert.
Room Factory
Thanon Ploenchit 1031, 10330 Bangkok
Website: www.room.co.th

Insiderei empfiehlt: Joint Café & Workspace
Arbeiten und Erledigungen machen müssen wir doch alle, aber bitte in angenehmer Umgebung, mit viel Platz und einer Kaffeemaschine gleich daneben. Auf der Phayathai Road in Bangkok bemüht sich das Team des Joint Café & Workspace wieder einmal um Wohnzimmer-Atmosphäre, das ist nicht neu. Wohl aber der Design-Anspruch. Um der ästhetischen Komponente gerecht zu werden, haben die Joint-Macher die lokale Designagentur 56th Studio engagiert. Die hat die 280 Quadratmeter in makelloses Weiß getunkt und der Location im Asia Hotel Car Park-Gebäude Seriosität und Stil verliehen. Dazu hat sie flexible Arbeitsbereiche geschaffen: Fensterplätze für bis zu drei Personen im Corner Space, unterschiedlich abtrennbare Room Spaces in Glasboxen für Workshops und Meetings, einen Co-Working-Space fürs Teamarbeiten und ein Café fürs Erfrischen und zum Snacken. Zum Schluss hat sie alles mit asiatischen Requisiten, modernen Grafiken, Ping-Pong-Netzen als Tischtrenner und Lampen in Diskokugeloptik garniert. Et voilá, so macht das Arbeiten gleich viel mehr Spaß.
Joint Café & Workspace
Phayathai Road, Exit 3, 10400 Bangkok
Website: www.jointbkk.com

GQ empfiehlt: Vertigo
Für alle, die hoch hinaus wollen, bietet sich das "Vertigo" in Bangkok an. Die Bar befindet sich auf dem Dach des "Banyan Tree Bangkok" in der schwindelerregenden Höhe des 61. Stocks. Hier gibt es laut Travel-Insider Patrick Rosenthal die besten Drinks der Stadt mit einer wunderbaren Aussicht über Bangkok, den Chao Phraya Fluss und den wohl schönsten Sonnenuntergang am Horizont.
www.banyantree.com

BEAUTY
700394
Magischer Spa inmitten Bangkoks: So Spa im Sofitel So Bangkok
700394
Yunomori Onsen & Spa: Heiße Quellen nach japanischem Vorbild


Vogue empfiehlt: So Spa – Sofitel So Bangkok
Architekt Smith Obayawat und Designer Christian Lacroix haben in Bangkok das Sofitel So Bangkok geschaffen, das thailändische Traditionen mit französischer Eleganz verbindet. Die Mixtur aus zwei Welten prägen auch das Spa des Designhotels.
Wer das Spa des "Sofitel So Bangkok" betritt, fühlt sich wie in einen magischen Wald versetzt. Fantasievolle Muster, reiche Strukturen und leuchtende Farben prägen die Räumlichkeiten. Die Inneneinrichtung ist vom mystischen Himmapan Wald inspiriert, in dem sich Fabelwesen verbergen. Draußen, zu Füßen des Hotels, scheint die Magie Wirklichkeit zu werden: Spa-Gäste blicken auf den Lumpini-Park, die grüne Oase der Stadt. Im November funkeln in diesem Räucherstäbchen und Kerzen, die zum Loi Kratong Fest in mit Blumen verzierten Körbchen zu Wasser gelassen werden.
Sowohl im Spa als auch in den Suiten und Restaurants des Hotels vermengen sich die Einflüsse der Schöpfer des "Sofitel So Bangkok". Der thailändische Architekt Smith Obayawat und Modeschöpfer Christian Lacroix verbanden in der Gestaltung thailändische Traditionen und französische Eleganz. Auch die Gäste des So Spa werden, dieser Linie folgend, mit Pflegeprodukten von Ytsara und Cinq Mondes verwöhnt. Auf dem Treatment-Menü finden sich ebenso Techniken und Beauty-Rituale aus beiden Welten. VOGUE-Tipp: das "Serenity of Five Elements", das eigens für das Spa kreiert wurde. Das entspannende Treatment kombiniert eine 90-minütige Ölmassage und Umschläge aus erlesenen Kräutern. In den Suite Spa Rooms des "Sofitel So Bangkok" können sich Wellness-Liebhaber in privatem Ambiente verwöhnen lassen.

Insiderei empfiehlt: Yunomori Onsen & Spa
Heiße Quellen sind in Europa nichts Außergewöhnliches. In Island heißen sie Geysire, in Österreich Thermalquellen. In Thailand kannte man so etwas nicht. Bis jetzt! In Bangkok hat auf der Sukhumvit Road vergangenen Herbst das erste japanische Onsen aufgemacht – Yunomori Onsen.
Onsen, das ist die japanische Bezeichnung für „heiße Quelle“. Diese sprudelt in Bangkok im Garden Setting des Yunomori und ist nicht nur warmes Wasser. Sie dient den Japanern als spirituelle Grundlage. Raus aus dem Alltag, rein ins Onsen! Wie das geht? Mit viel Holz, Soda-Wasserbecken, Jacuzzi, Dampfbad und Rayong-Pool – ganz sittsam für Männchen und Weibchen getrennt! Im Innenpool kommt das Mineralwasser aus den Rayong-Quellen. Diese wärmen bei heißen 42 Grad auch den kühlsten Asiaten. Insgesamt wählt der Gast zwischen 20 Bädern und sechs verschiedenen Wassersorten, darunter das direkt aus Japan importierte Soda Onsen.

facebook
Drucken
Seite mailen
 
Destinationen

Kontakt

  • Connoisseur Circle
  • Reiseservice GmbH
  • Mariahilfer Straße 88a/II/2a
  • 1070 Wien
  • Tel: +43 1 890 69 77-20
  • Fax: +43 1 890 69 77-10
  • office@ccircle.cc
UNSERE MAGAZINE

Follow us on

follow on facebook

follow on instagram
Unsere Partner